Start Verein

Aktuelles
1.FC Calmbach gewinnt den 15. Schneeberger-Cup
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 22:49 Uhr

Mit acht Siegen gewinnt der 1.FC Calmbach souverän den 15. Schneeberger-Cup in der Wildbader Hermann-Saam-Halle. Im Finale setzte sich Calmbach letztendlich mit 5:1 gegen den FV Neuenbürg 1 durch.
Bereits in der Vorrundengruppe spielten beide Teams gegeneinander und beide qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Aus den zwei anderen Vorrundengruppen komplettierten der FV Öschelbronn, die A-Junioren der SG Enztal, der SV Würzbach und der Gastgeber FV Wildbad die Zwischenrunde. Dabei überraschten vor allem die A-Junioren, die die vier Vorrundenspiele mit einem Torverhältnis von 18:5 gewannen.
Leider verloren die A-Junioren beide Zwischenrundenspiele und konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren. In den Halbfinalspielen behielten Neuenbürg gegen Öschelbronn mit 3:1 und Calmbach gegen Wildbad mit 2:1 jeweils die Oberhand. Den dritten Platz sicherte sich der FV Wildbad im torreichsten Spiel des Turnieres mit 7:3.

Ergebnisse

Die Finalisten 1.FC Calmbach (schwarze Trikots) und FV Neuenbürg 1 (blaue Trikots) mit Michael Herr (Fa. Schneeberger und FVW-Vorstandsmitglied, ganz links)

 
1.FC Calmbach und NK Posavina Pforzheim Sieger bei den AH-Hallenturnieren
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 22:47 Uhr

Beim AH-Turnier für Ü30 Mannschaften setzte sich der 1. FC Calmbach nur denkbar knapp gegen den Seriensieger VfR Hirsau-Ernstmühl durch. Nach Abschluss der Gruppenspiele hatten beide Teams die gleiche Punkt- und Tordifferenz. Dank zwei mehr erzielten Toren konnte der 1.FC Calmbach als Sieger den Herbert Kurz-Gedächtnis-Wanderpokal in Empfang nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgen der TSV Schwarzenberg, FV Wildbad und die Jugendtrainer des FV Wildbad.

Zum drittem Mal in Folge hat NK Posavina Pforzheim das AH-Turnier für Ü40 Mannschaften gewonnen und darf damit den Wanderpokal endgültig behalten. Im Finale setzten sich die Pforzheimer gegen den SV Huchenfeld durch. Beide Finalisten konnte ihre Halbfinalspiele mit jeweils 2:0 gegen FV Löchgau bzw. Hallenfüchse Wildbad gewinnen. Das 9m-Schießen um den dritten Platz konnten die Hallenfüchse Wildbad mit einem 5:4 für sich entscheiden.

Ergebnisse

1.FC Calmbach, VfR Hirsau-Ernstmühl, TSV Schwarzenberg, FV Wildbad, Jugendtrainer FV Wildbad (vlnr.)

 

AH-Leiter FVW Manfred Nass, NK Posavina Pforzheim, SV Huchenfeld, Hallenfüchse Wildbad, FV Löchgau (vlnr.)

 
Neuer Trikotsatz für die zweite Mannschaft des FV Wildbad
Samstag, den 27. August 2016 um 18:32 Uhr

Gleich sechs verschiedene Spender haben dazu beigetragen, dass die zweite Mannschaft des FV Wildbad einen neuen Trikotsatz bekommen hat. Beim Fototermin mit der Mannschaft bedankte sich der FV Wildbad bei den anwesenden Sponsoren Manfred Nass (Firma Fliesen Nass, stehend 2.v.l.), Thomas Reule (Lottolädle, stehend 4.v.l.), Erich Schober (stehend 2.v.r.) und Jost Walther (Rialto American Diner, stehend 1.v.r.). Trainer Marco Mössinger bedankte sich persönlich bei den Spenderinnen Carina und Brigitte Richter vom Hotel Restaurant Auerhahn für ihre Unterstützung.

 

2. Mannschaft mit Sponsoren

Marco Mössinger mit Carina und Brigitte Richter

 
Einweihung Kunstrasenplatz Bad Wildbad
Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 21:19 Uhr

Am Donnerstag, 04.08.2016 wird um 18:00 Uhr seitens der Stadt Bad Wildbad der renovierte Kunstrasenplatz eingeweiht und offiziell freigegeben.

Der FV Wildbad lädt hierzu alle Sponsoren, sporttreibende Vereine der Gesamtstadt, die Vertreter der Jugendspielgemeinschaft SG Enztal, alle Helfer, die mit Ihrem Arbeitseinsatz zur Renovierung beigetragen haben, sowie alle Mitglieder und Freunde des FV Wildbad herzlich ein.

  • 18:00 Uhr Einweihung durch Herrn Bürgermeister Mack sowie Vertretern der Behörden und der Baufirma
  • 18:30 Uhr Fußballspiel der aktiven Mannschaften

FV Wildbad   -  1. FC Calmbach

 
Lederer Bau unterstützt Kauf von Aufwärm-Shirts
Sonntag, den 20. März 2016 um 22:20 Uhr

Die Firma Lederer Bau unterstützte den FV Wildbad mit einer großzügigen Spende beim Kauf von Aufwärm-Shirt für die Aktivität. Spielausschuss Stefan Reichle bedankte sich im Namen des Vereins und der Mannschaft herzlich bei Nino Tischer (Lederer Bau).

Nino Tischer (Lederer Bau, links) und Stefan Reichle (FVW)

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 3 von 10