Start

Download

Beitrittserklaerung FVW, (ca. 100kB)

Willkommen beim FV Wildbad e.V.
FV Wildbad – FV Tiefenbronn 6:1 (3:0)
Sonntag, den 03. Juni 2018 um 18:29 Uhr

Nachdem die Meisterschaft für den FV Wildbad bereits am letzten Wochenende entschieden wurde konnte das Spiel, auch Dank Bereitschaft von Tiefenbronn bereits am Samstagnachmittag stattfinden. Das gab den Wildbader Spielern die Möglichkeit mit Zuschauern und Fans am Samstagabend zu feiern.

Dem Spielverlauf kam deshalb weniger Bedeutung zu, jedoch konnte sich die Mannschaft, bei herrlichem Fußballwetter, nochmals Ihren Fans präsentieren. Vor dem Spiel gab es 2 Ehrungen, so musste sich die Mannschaft schweren Herzens, von Ihrem Kapitän Peter Kiefer verabschieden den es wieder zu seinem Heimatverein Arnbach zieht. Zum Abschied bekam er sein spezielles Trikot von Spielauschuß Stefan Reichle und Trainer Erdogan Aksoy überreicht. Ebenso wurde Waldemar Schmidt als bester Torschütze der Mannschaft und der Kreisklasse A2 mit der Torjägerkanone geehrt.

Ersatzgeschwächt ging die Tiefenbronner Mannschaft ins Spiel, so dauerte es auch nicht lange bis zum ersten Tor. Marco Zündel (17. Min) brachte den FVW in Front. Waldemar Schmidt (33.) und Tim Reule (38.) erhöhten auf 3:0. Pfeffinger gelang in der 62. Minute der Ehrentreffer für die Gäste. Mergim Myftari (73.) sowie noch 2 mal Waldemar Schmidt (77. und 81.) besorgten den Enstand. Waldemar Schmidt hat sich mit nunmehr 40 Treffern die Torjägerkanone redlich verdient.

Direkt im Anschluß an das Spiel fuhren die Spieler auf einem geschmückten LKW durch die Stadt und die Teilorte, überall wurde Ihnen begeistert zugewunken und mitgejubelt. Zurück am Sportplatz wartete schon die Meisterfeier mit den Fans und Zuschauern. Unter der großen Halle hatte der Verein ein Fest organisiert. Bei Bier, Grillwurst, Steak und Schaschlik wurde bis in den Morgen gefeiert. DJ Vitali Bader heizte hierzu kräftig ein. Nach 107 Jahren ist es der Wildbader Mannschaft endlich gelungen auch einmal in die Kreisliga aufzusteigen.

Die meisten geschossenen Tore und die wenigsten Gegentore in der Liga waren der Erfolg der Meisterschaft.

Ein Empfang im Rathaus und die Ehrung durch den Badischen Fußballverband werden noch folgen.

Verabschiedung Peter Kiefer (mitte)

Ehrung Waldemar Schmidt (mitte)

Meister der Kreisklasse A2 Pforzheim 2017/2018

Fahrt auf dem LKW

 
Spfr. Dobel - FV Wildbad 0:3 (0:0)
Montag, den 14. Mai 2018 um 21:52 Uhr

Der FV Wildbad bestimmte von der ersten Minute an die Partie, schaffte es jedoch nicht in der ersten Halbzeit sich zu belohnen. In der zweiten Halbzeit machten es die Gäste besser und sorgten am Ende für einen hochverdienten souveränen Sieg. Die Tore erzielten einmal V.Reinhardt und zweimal W.Schmidt.

 
1.FC 08 Birkenfeld 2 – FV Wildbad 2:3 (2:1)
Sonntag, den 06. Mai 2018 um 21:53 Uhr

In der ersten Halbzeit sah man mutige junge Hausherren, die den Spitzenreiter frühzeitig unter Druck setzten. Nach einer halben Stunde schafften es die Gäste sich zu befreien und gingen durch E.Wolf in Führung. Bis zur Pause wendete sich jedoch das Blatt und Birkenfeld schaffte es durch einen Doppelschlag den Spieß herumzudrehen. Nach der Pause waren es die Gäste, die frühzeitig attackierten und glichen erneut durch E.Wolf zum 2:2 aus. Kurz danach bereitete der überragende E.Wolf mit einer butterweichen Flanke auf T.Reule vor und dieser vollstreckte per Kopf zum 2:3 für den Tabellenführer. Kurz vor Spielende rettete zweimal das Aluminium den FVW und dieser vergab in der Schlussminute einen Strafstoß, den der Keeper von Birkenfeld parierte.

 
FV Wildbad – SV Neuhausen 6:0 (5:0)
Sonntag, den 29. April 2018 um 20:49 Uhr

Der FVW zeigte nach der bitteren Niederlage von letzter Woche eine Trotzreaktion und fertigte die Gäste aus Neuhausen mit 6:0 ab. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekamen die Hausherren die Partie im Griff und nutzten ihre Torchancen effektiv. Die Tore erzielten 3x E.Wolf 1x T.Reule, 2x B.Kesin. Am kommenden Wochenende geht es für unsere Jungs nach Birkenfeld, die sich zurzeit in aufsteigender Form befinden.

 
FV Wildbad verlängert mit Spielertrainer Erdogan Aksoy
Montag, den 23. April 2018 um 20:14 Uhr

Es war ein Rückschlag im Titelrennen der Kreisklasse A2 Pforzheim für den FV Wildbad am vergangenen Samstag beim Spiel bei der SG Oberes Enztal, welches deutlich mit 5:1 verloren ging. Die frühe verletzungsbedingte Auswechslung des Liga-Toptorschützen Waldemar Schmidt (30 Tore), sowie gleich mehrere zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen, wie zwei fälschlicherweise nicht gegebene Wildbader Tore in der ersten Halbzeit, machten es zu einem gebrauchten Tag für den FVW. In Wildbad will man dem Spiel dennoch etwas Positives abgewinnen und geht von einem Wachmacher zur richtigen Zeit aus.

Zuvor konnte der FVW sechs Spiele in Folge gewinnen, weshalb man sich die gute Stimmung als Tabellenführer nicht vermiesen lassen will. "Die vergangenen Wochen verliefen viel zu gut, als dass uns die Niederlage in Enzklösterle jetzt aus der Bahn werfen könnte", ist sich Spielausschussmitglied Patrick Metzler sicher.

Zwar hat man etwas an Vorsprung eingebüßt, weiß aber, dass man noch immer alles in der eigenen Hand hat.

Freudig ist man dieser Tage beim FVW auch gestimmt, weil nun bekannt gegeben wird, dass man mit Erdogan Aksoy als Spielertrainer auch in die kommende Saison geht. Der 35-jährige Aksoy ist bereits seit drei Jahren im Verein. Nachdem er in der ersten Saison noch als erfahrener Mittelfeldakteur geholt wurde, schenkte man ihm bereits im zweiten Jahr das Vertrauen und übertrug ihm die sportliche Leitung. Da der FVW die erste Trainertätigkeit für Erdogan Aksoy ist, konnte auch er sich in dieser Zeit weiter- und zu einer tollen Trainerpersönlichkeit entwickeln, wie man in Wildbad findet.

"In dieser Saison steht uns nun auch ein starker Spielerkader zur Verfügung. Die Mannschaft und der Trainer sind für uns momentan die perfekte Kombination, weshalb wir dieses Erfolgsmodell gerne fortsetzen wollen", ergänzt Stefan Reichle, ebenfalls Spielausschussmitglied und Trainer der zweiten Mannschaft.

"Wir müssen jetzt sofort wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und uns im nächsten Heimspiel wieder stark und selbstbewusst präsentieren. Man muss uns ansehen, dass wir Tabellenführer sind und aufsteigen wollen. Für mich war sofort klar, dass ich auch zukünftig helfen möchte diesen Verein weiter mitzugestalten, weil es mir hier viel Spaß macht und ich das Potential dieser Mannschaft sehe", sagt Aksoy selbst.

Wollen gemeinsam die Saison als Meister der Kreisklasse A2 beenden und beim FVW auch in der kommenden Saison miteinander erfolgreich arbeiten. V.l.n.r. Patrick Metzler, Spielertrainer Erdogan Aksoy und Stefan Reichle.

 
SG Oberes Enztal – FV Wildbad 5:1 (2:0)
Samstag, den 21. April 2018 um 22:14 Uhr

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A2 verlor unser FVW bei der SG Oberes Enztal mit 1:5. In der ersten Halbzeit machte der FVW viel Druck, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. Die Hausherren machten es dagegen besser und nutzten zwei individuelle Fehler der Gäste aus und gingen durch D.Kunz und D.Gauß glücklich zur Pause in Führung, da den Gästen zwei Tore aberkannt wurden (wegen Abseits). Nach der Halbzeit erhöhte die SG aus dem Enztal zum 3:0 und legten zum 4:0 nach, obwohl D.Gauß klar im Abseits stand. Danach war es Ergebniskosmetik und sowohl Enztal und Wildbad erzielten je einen weiteren Treffer zum 5:1 Endstand.

 
Milch Günthner und Stadtwerke sponsern Shirts für den FV Wildbad
Dienstag, den 17. April 2018 um 21:43 Uhr

Dass die erste Mannschaft des FV Wildbad momentan einen Lauf hat, erkennt man unschwer an den Ergebnissen der letzten Wochen. Mit einer Maximalpunktzahl von 18 Punkten aus 6 Spielen und einem sensationellen Torverhältnis von 37 zu 4 Toren ist man äußerst erfolgreich in das Kalenderjahr 2018 gestartet und konnte die Spitzenposition in der Kreisklasse A2 Pforzheim souverän behaupten.

Vor den Spielen können sich die Kicker des FVW seit dieser Saison in neuen Shirts warm machen. Die in den traditionellen Vereinsfarben gehaltenen Shirts in Schwarz und Rot wurden von der Firma Milch Günthner und den Stadtwerken Bad Wildbad gesponsert.

Mit der Qualität der Shirts eines namhaften Sportartikelherstellers und der Beflockung durch die Firma Globus Sport aus Zwerenberg ist man beim FV Wildbad sehr zufrieden und zieht die Shirts auch gerne zum Training und in der Freizeit an.

Ein herzliches Dankeschön möchte man daher im Namen der Ersten und Zweiten Mannschaft den genannten Sponsoren aussprechen.

Die Spieler erwartet bereits am kommenden Samstag das nächste Auswärtsspiel und gleichzeitig ein weiteres Enztalderby beim derzeitigen Tabellendritten, der SG Oberes Enztal. Nach einem deutlichen 7:1 Sieg im Hinspiel will der FVW auch das Rückspiel für sich entscheiden, um den Vorsprung auf die Verfolger weiter auszubauen und die ganz klare Nummer Eins im Enztal zu bleiben.

Über eine zahlreiche Unterstützung der Wildbader Fans beim Spiel in Enzklösterle, sowie bei den verbleibenden Saisonspielen würden sich die „Wildbader Jungs“ sehr freuen.

Anpfiff der Begegnung in Enzklösterle ist um 17:00 Uhr. Zuvor treffen die beiden Reserveteams um 15:00 Uhr aufeinander.

Die Spieler der Ersten und Zweiten Mannschaft präsentierten sich vergangenen Sonntag vor ihren Spielen wieder in den schwarzen und roten Aufwärmshirts, welche durch die Firma Milch Günthner, vertreten durch Jonas Günthner (rechts stehend), und die Stadtwerke Bad Wildbad gesponsert wurden.

 
FV Wildbad - TuS Ellmendingen 6:0 (4:0)
Sonntag, den 15. April 2018 um 20:41 Uhr

Einseitige Partie in Wildbad. Der Tabellenführer war über die gesamte Spielzeit überlegen und ließ den Gästen aus Ellmendingen keine Chance. Die Tore erzielten je zweimal E.Wolf und W.Schmidt, sowie T.Reule und B.Kesin. Nächste Woche geht es zum Spitzenspiel nach Enzklösterle, wo man einen weiteren Big Point landen kann.

 
VfL Höfen - FV Wildbad 0:2 (0:1)
Dienstag, den 10. April 2018 um 21:18 Uhr

An einem schönen Samstagnachmittag war der FV Wildbad zu Gast beim VFL Höfen. Es war das erwartete schwere Spiel, da die Platzverhältnisse aufgrund der Witterungsbedingungen der letzten Wochen nicht optimal waren. Höfen versuchte von Anfang an hinten kompakt zu stehen und auf Fehler der Gäste zu spekulieren. Der Tabellenführer hatte aufgrund der Ergebnisse der letzten Wochen großes Selbstvertrauen und Sicherheit in seinem Spiel und ging bereits nach zehn Minuten durch seinen Torjäger Waldemar Schmidt in Führung. Danach war es ein Spiel ohne glanzvolle Höhepunkte und Branko Kesin setzte in der 76. Minute den Deckel drauf und sorgte somit für die Entscheidung.

 
FV Wildbad - 1.FC Calmbach 10:0 (7:0)
Sonntag, den 25. März 2018 um 17:00 Uhr

Dass dieses Derby, aufgrund des Wechseltheaters im vergangenen Sommer, ein "besonderes" Duell werden würde war allen Beteiligten klar. Aber mit diesem Endergebnis rechnete niemand, da sich der 1.FC Calmbach in der Vorrunde stabilisiert hatte und akzeptable Ergebnisse erzielte. Der FVW war dennoch von der ersten bis zur letzten Minute die spielbestimmende, aggressivere und willensstärkere Mannschaft und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Die Gäste aus Calmbach fanden zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf das Spiel und bestraften sich dazu mit einem frühen Platzverweis selbst. Die Tore für den Spitzenreiter erzielten 3x T.Reule, 4x W.Schmidt, 1x C.Knöri, 1x A.Wolf, 1x M.Zündel.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 10