Start

Download

Beitrittserklaerung FVW, (ca. 100kB)

Willkommen beim FV Wildbad e.V.
Spendenstand

Spendenstand

Spenderliste

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. September 2016 um 08:18 Uhr
Weiterlesen...
 
1.FC Calmbach gewinnt den 15. Schneeberger-Cup
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 22:49 Uhr

Mit acht Siegen gewinnt der 1.FC Calmbach souverän den 15. Schneeberger-Cup in der Wildbader Hermann-Saam-Halle. Im Finale setzte sich Calmbach letztendlich mit 5:1 gegen den FV Neuenbürg 1 durch.
Bereits in der Vorrundengruppe spielten beide Teams gegeneinander und beide qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Aus den zwei anderen Vorrundengruppen komplettierten der FV Öschelbronn, die A-Junioren der SG Enztal, der SV Würzbach und der Gastgeber FV Wildbad die Zwischenrunde. Dabei überraschten vor allem die A-Junioren, die die vier Vorrundenspiele mit einem Torverhältnis von 18:5 gewannen.
Leider verloren die A-Junioren beide Zwischenrundenspiele und konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren. In den Halbfinalspielen behielten Neuenbürg gegen Öschelbronn mit 3:1 und Calmbach gegen Wildbad mit 2:1 jeweils die Oberhand. Den dritten Platz sicherte sich der FV Wildbad im torreichsten Spiel des Turnieres mit 7:3.

Ergebnisse

Die Finalisten 1.FC Calmbach (schwarze Trikots) und FV Neuenbürg 1 (blaue Trikots) mit Michael Herr (Fa. Schneeberger und FVW-Vorstandsmitglied, ganz links)

 
1.FC Calmbach und NK Posavina Pforzheim Sieger bei den AH-Hallenturnieren
Sonntag, den 15. Januar 2017 um 22:47 Uhr

Beim AH-Turnier für Ü30 Mannschaften setzte sich der 1. FC Calmbach nur denkbar knapp gegen den Seriensieger VfR Hirsau-Ernstmühl durch. Nach Abschluss der Gruppenspiele hatten beide Teams die gleiche Punkt- und Tordifferenz. Dank zwei mehr erzielten Toren konnte der 1.FC Calmbach als Sieger den Herbert Kurz-Gedächtnis-Wanderpokal in Empfang nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgen der TSV Schwarzenberg, FV Wildbad und die Jugendtrainer des FV Wildbad.

Zum drittem Mal in Folge hat NK Posavina Pforzheim das AH-Turnier für Ü40 Mannschaften gewonnen und darf damit den Wanderpokal endgültig behalten. Im Finale setzten sich die Pforzheimer gegen den SV Huchenfeld durch. Beide Finalisten konnte ihre Halbfinalspiele mit jeweils 2:0 gegen FV Löchgau bzw. Hallenfüchse Wildbad gewinnen. Das 9m-Schießen um den dritten Platz konnten die Hallenfüchse Wildbad mit einem 5:4 für sich entscheiden.

Ergebnisse

1.FC Calmbach, VfR Hirsau-Ernstmühl, TSV Schwarzenberg, FV Wildbad, Jugendtrainer FV Wildbad (vlnr.)

 

AH-Leiter FVW Manfred Nass, NK Posavina Pforzheim, SV Huchenfeld, Hallenfüchse Wildbad, FV Löchgau (vlnr.)

 
Die Nachwuchsfussballer des FVW mit weihnachtlichem Saisonabschluss
Mittwoch, den 04. Januar 2017 um 13:27 Uhr

Pünktlich vor den Weihnachtsferien erlebten die Kinder des Fußballvereins Wildbad noch einen weihnachtlichen Höhepunkt. Nachdem sich beim Fußballtraining die Pampers Liga, Bambinis und die F-Junioren zum gemeinsamen Training einfanden, stattete uns der Weihnachtsmann einen kurzen Besuch ab. Die Kinder hatten ein Funkeln in den Augen, aber auch Respekt und freuten sich auf das schöne Geschenk, das ihnen der Weihnachtsmann mitgebracht hatte. Die Trainer blickten zurück auf die vergangenen Saison und waren voller Stolz auf die jungen Spieler, die ihre Sache ganz toll gemeistert haben. Wir freuen uns auf das Jahr 2017 und dass die Saison genau so lustig und spannend wird, wie 2016.

Weihnachtlicher Saisonabschluss

 
1.FC 08 Birkenfeld II - FV Wildbad 0:1 (0:0)
Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 18:33 Uhr

Dank einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit kehrt der FV Wildbad als verdienter Sieger aus Birkenfeld zurück. In der ersten Halbzeit war die Partie ziemlich ausgeglichen, viele Kombinationen im Mittelfeld, nach ganz vorne fehlte aber auf beiden Seiten die nötige Präzision. Einem geblockten Schuss der Gastgeber stehen zwei gute Wildbader Gelegenheiten gegenüber. Nicolai Teufel kam in der 28.Minute zum Abschluss, doch der Torhüter lenkte den Ball zur Ecke und Albinus Kiefer setzten einen direkten Freistoß knapp neben den Pfosten (43).
In der zweiten Halbzeit bekam der FV Wildbad das Spiel nach und nach immer besser in den Griff. Mit zunehmender Spieldauer erspielte sich der FVW auch gute Torchancen. Vor allem Albinus Kiefer tauchte immer wieder vor dem Tor der Gastgeber gefährlich auf, scheiterte aber stets am guten Birkenfelder Schlussmann. Auch Aksoy, Ljubijankic und Teufel brachten den Ball nicht im Birkenfelder Gehäuse unter. Den überfälligen Führungstreffer erzielte der kurz zuvor eingewechselte Markus Goritzka in der 85. Minute mit einem Schuss aus 28 Metern neben den Pfosten. Birkenfeld versuchte in den verbleibenden Minuten zum Ausgleich zu kommen. Einen Schuss aus kurzer Distanz konnte Torwart Reichle zur Ecke klären. In der Schlussminute hatte der FVW nochmals die Chance zu erhöhen, doch Yükselsen scheiterte am Torhüter und der Nachschuss von Kiefer ging an die Latte.

 
FV Wildbad - SG Oberes Enztal 1:0 (0:0)
Sonntag, den 27. November 2016 um 16:48 Uhr

In der ersten Hälfte des Derbys lieferten die Mannschaften ein schlechtes Spiel ab. Der Spielfluss wurde immer wieder durch Fouls unterbrochen. Die große Chance zur Wiildbader Führung durch Teufel vereitelte der Torhüter der Spielgemeinschaft. In der 25. Minute zeigt der Schiedsrichter Alex Jawo die rote Karte wegen Nachschlagens. So musste der FVW, wie bereits vergangene Woche, über eine Stunde in Unterzahl auskommen.
Nach der Pause war die Partie recht ausgeglichen. Der FVW versuchte mit hohem Laufaufwand durch Kombinationen vor das Tor der Gäste zu gelangen, die Spielgemeinschaft hielt kämpferisch dagegen war war bei manchem Konter sehr gefährlich. In der 73. Minute gelang dem eingewechseltem Vadim Schmidt der Treffer zum 1:0. Er erlief im Strafraum einen flachen Ball und konnte um den Torwart herum dribbeln und ins Tor einschieben. In der Schlussviertelstunde machten die Gäste Druck, doch bei Torhüter Reichle war mehrmals Endstation. Die letzten fünf Minuten überstand der FVW mit neun Mann, nachdem Onur wegen wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah.

 
FV Wildbad II - SG Oberes Enztal II 1:3 (1:0)
Sonntag, den 27. November 2016 um 16:39 Uhr

Mit 1:3 zog der FV Wildbad im Derby der zweiten Mannschaften gegen die Spielgemeinschaft Oberes Enztal den Kürzeren. Nachdem Markus Goritzka den FVW mit 1:0 in Führung gebracht hatte, verpasste Wildbad, mit einem vergebenen Strafstoß, die Führung auszubauen. Obwohl der FVW in der ersten Hälfte gut spielte gelang vor der Pause kein weiterer Treffer. Mit einem Doppelschlag kurz nach der Pause drehte die Spielgemeinschaft die Partie. Den 1:3 Endstand erzielten die Gäste in der Schlussphase mit einem Konter.

 
TSV Weiler - FV Wildbad 5:1 (1:0)
Sonntag, den 20. November 2016 um 22:16 Uhr

Gegen den direkten Tabellennachbern TSV Weiler bezog der FV Wildbad eine deutliche 5:1 Niederlage. Von Beginn an war Weiler besser im Spiel und kam zu mehreren Einschussmöglichkeiten, die der FVW zunächst noch abwehren konnte. Es dauerte bis zur 20. Minute ehe Wildbad zum ersten Abschluss durch Jawo kam. Fünf Minuten später scheiterte Teufel am Tormann des TSV. In der 28. Minute kam dann die spielentscheidende Szene, nach einem Gerangel erhielt Branko Kesin die rote Karte und der FVW musste über 60 Minuten in Unterzahl agieren. Bis zur 40. Minute hielt Wildbad noch das Unentschieden, dann erlief ein Stürmer des TSV einen flachen Pass, umkurvte Torhüter Reichle und traf zur 1:0 Führung.
Nach der Pause kam der FVW mit viel Elan aus der Kabine, ein Kopfball über das Tor nach einer Ecke blieb aber die gefährlichste Situation. Die Gastgeber erhöhten nach einer Ecke aus drei Metern auf 2:0 (55.). Ein unnötiger Ballverlust des FVW im Mittelfeld leitete das 3:0 des TSV ein (63.). Den Anschlusstreffer für Wildbad erzielte Spielertrainer Erdogan Aksoy per Kopf nach einem Freistoß von Kiefer (71.). Das Tor gab dem FVW nochmals Rückenwind und die Mannschaft drückte auf einen weiteren Treffer, war dadurch aber auch sehr anfällig für Konter. Mit einem Doppelschlag in der 84. und 86. Minute besiegelte Weiler die deutliche 5:1 Niederlage.

 
VfL Höfen II - FV Wildbad II 5:2 (2:0)
Sonntag, den 20. November 2016 um 22:04 Uhr

Gegen den vermeintlich schwächeren Gegner Höfen II tat sich Wildbad, gegenüber der hervorragenden Leistung der Vorwoche, wieder richtig schwer. Bereits nach 15 Minuten lag man nach zwei Fehlern auf der linken Seiten mit 2:0 hinten. Bis zur Pause plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Wildbad hatte zwar Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, vergab diese aber leichtfertig.
Nach der Pause nahm sich der FVW viel vor und verkürzte per Strafstoß durch Spielertrainer Stefan Schuhmann auf 2:1. Doch mit dem nächsten Gegenzug legte Höfen das 3:1 nach. Nach dem 4:1 hatte Schuhmann Pech, als er vom Anstoß weg auf das Tor schoss, aber nur den Pfosten traf. Dominik Ott verkürzte für Wildbad noch auf 4:2, ehe der VfL mit dem 5:2 den Schlusspunkt setzte.

 
FV Wildbad - SG Neuhausen/Hamberg 2:0 (0:0)
Sonntag, den 13. November 2016 um 14:07 Uhr

In einem eher schwachen Spiel setzte sich der FV Wildbad am Ende verdient gegen die SG Neuhausen/Hamberg durch. Obwohl der FV Wildbad leichte Vorteile hatte, war die Partie lange Zeit ausgeglichen und Torraumszenen waren Mangelware. Die beste Wildbader Chance setzte Jawo kurz vor der Pause an den Pfosten.
In der zweiten Halbzeit hatte der FVW die Partie dann im Griff, kam aber nur selten zu Torabschlüssen. In der 61. Minute rutschte Nicolai Teufel nur knapp an einer Hereingabe von Jawo vorbei. Nach einer Ecke kam Metzler zum Schuss, den der Torhüter abwehren konnte. Jawo war allerings zur Stelle und verwandelte den abgewehrten Ball zum 1:0 (70.). Die Gäste wurden nun etwas offensiver, brachten die Wildbader Abwehr aber nicht in Bedrängnis. Kurz vor dem Schlusspfiff flankte der eingewechselte Kurtulus Yükselsen an den langen Pfosten. Dort stieg Jawo zum Kopfball hoch und traf zum 2:0 Endstand.

 
«StartZurück1234WeiterEnde»

Seite 1 von 4