FV Wildbad erkämpft sich fünften Sieg in Folge!!!
FV Knittlingen – FV Wildbad 2:3 (2:2)
Eine regelrechte Schlammschlacht konnten die Wildbader Jungs am vergangenen Sonntag nach einem spannenden Match, wieder für sich entscheiden. Von Beginn war klar, dass auf diesem Acker kein gewohntes Fußballspiel stattfinden würde und so musste man sich auch sehr früh taktisch darauf einstellen. Nach dem Motto:,, Hoch und weit, bringt Sicherheit“ plätscherte man also wortwörtlich in die Partie. Zwar versuchte man den Gegner früh unter Druck zu setzen, bei eigenem Ballverlust jedoch, schaltete der Gastgeber gut um und konnte so auch in der 10. Minute das 1:0 verzeichnen. Das Spielsystem würde sich in Halbzeit Eins auch nicht verändern. Zwar konnte man in der 25. Minute nach einer schönen Kombination mit Scarafilo, Sakonjic und David Ecker, durch letzteren per Kopf ausgleichen, dennoch machten uns die Ballverluste im Zentrum weiterhin zu schaffen, sodass man in der 35. Minute erneut in Rückstand geriet. Kurz vor der Halbzeit tankte sich Lenhard allerdings überragend auf der rechten Seite Richtung Grundlinie durch, wo er auf David Ecker zurücklegte, der vom fünfer Eck mit feinem Füßchen das Leder über den Torwart hinweg ins lange Eck streichelte und für den 2:2 Pausenstand sorgte.
In der zweiten Halbzeit war die Marschroute klar; das Spiel auf die Außenbahnen fokussieren! Gesagt, getan! Der zweite Abschnitt gehörte somit komplett dem FVW, der sich immer wieder in die Gefahrenzone brachte, ein kontrollierter Abschluss wollte (meist wegen der Kartoffeln auf dem Platz ;)) aber nicht gelingen. Letztendlich blieb es wieder unserem Edeljoker vorbehalten für die Entscheidung zu sorgen.
Schwabauer mit guter Antizipation und Balleroberung im Mittelfeld, schickte Lenhard auf die Reise der im Zentrum Valentin Reinhardt anspielte, der im 1gg1 die Nerven behielt und in der 83. Minute per Picke den Ball zum vielumjubelten Siegtreffer einnetzte. Zwar warf der Gast anschließend nochmal alles nach vorne und konnte sich sogar noch gute Gelegenheiten erarbeiten, ein Tor ließ unsere Defensive, um die starken Innenverteidiger Schober und Ivankovic heute allerdings nicht mehr zu.
Mit diesem absolut geilen Endspurt zum Ende der Hinrunde, konnte sich der FVW nun ein Polster in Richtung Abstiegsplätze erarbeiten und würde sich bei einem coronabedingten Abbruch dieser Spielzeit, ein weiteres Jahr in der Kreisliga sichern.

Für den FVW spielten:
Stefan Reichle, Jens Schober, Christian Braun, Branko Kesin, David Ecker (66´ Valentin Reinhardt), Matthias Lenhard, Niklas Knaus (66´ Denis Schwabauer), Patrick Metzler, Gergely Trizna, Alen Sakonjic (85´ Nicolai Teufel), Daniell Scarafilo (46´ Toni Ivankovic)