Ihr Titel

FV Wildbad II – FV Knittlingen 1:2 (0:1)

Nachdem man schon gegen Ölbronn-Dürrn für eine Überraschung sorgen konnte, wäre dies den Wildbader Jungs um Urlaubsvertretung Bernd Reule, am Mittwochabend fast erneut gelungen. Obwohl man hier gegen einen Großteil des Kreisligakaders der Gäste auflief, hatte man die größeren und auch besseren Spielanteile, geriet allerdings durch einen Eckball in der 16. Minute, viel zu leicht ins Hintertreffen. Dennoch gab man sich nicht auf, erarbeitete sich weiterhin Feldvorteile, was jedoch fehlte, war die Durchschlagskraft in der gegnerischen Box. Der letzte Pass und der passende Abschluss, wollte dem FVW einfach nicht gelingen.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichener. Keine zwingenden Aktionen auf beiden Seiten, bis plötzlich in der 61. Minute das Leder mit einem klassischen Sonntagsschuss zum 2:0 für die Gäste, im Torwinkel der Wildbader landete ( und das an einem Mittwoch L ).

Doch das Tor war paradoxerweise nicht das Ende, sondern der Anfang einer Klasse Schlussphase in welcher der FVW nochmals alles nach vorne warf und nach einem Zuckerpass von Kapitän Ivankovic und einem schönen Tor von Cedric Mössinger in der 81. Minute nochmal belohnt wurde. Leider wollte in der Schlussoffensive kein weiteres Tor mehr fallen und obwohl man es verdient hätte, muss man sich somit aus dem Kreispokal verabschieden.

Mit dieser starken Mannschaftsleistung hätte man bestimmt auch Sonntag in der Liga punkten können, doch leider hat unser Perspektivkader Spielfrei.

Für den FVW spielten:

Philipp Flaig, Kai Faigle, Toni Ivankovic, Josip Juric (46´ Robin Gronau), Marvin Saliji (66´ Almin Bogilovic), Moritz Richter, David Fehr, Daniel Großmann (55´ Besfort Shala), Felix Reule, Cedric Mössinger, Sandro Dudic