Start Aktivität Spielberichte 14/15
Spielberichte 2014/2015
FV Wildbad - TuS Ellmendingen 1:4 (1:2)
Sonntag, den 31. Mai 2015 um 16:20 Uhr

Zum Saisonabschluss musste der FV Wildbad erneut eine Niederlage einstecken. Da der FVW über eine halbe Stunde in Unterzahl spielen musste, fiel das Ergebnis sogar noch glimpflich aus. Die Anfangsphase gehörte der FVW. Die Mannschaft versuchte das Spiel überlegt von hinten aufzubauen, hin und wieder auch mit weiten Bällen die Stürmer einzusetzen. Der stürmende Stammtorhüter Stefan Reichle scheiterte mit einem Abschluss am Pfosten. Mario Jurics Versuche wurden vom Gästetorhüter zur Ecke geklärt und ein Schuss von Sebastian Lechner von geblockt. In Führung ging der FVW dann durch einen Freistoß von Branko Kesin aus 40 Metern. Der direkt geschlagene Freistoß flog über den zu weit vor dem Tor stehenden Torhüter unter der Latte ins Tor. Die Wildbader Abwehr stand hoch und spielte oft auf Abseits, was in der 35. Minute ins Auge ging. Gleich drei Mann des TuS liefen auf das Wildbader Tor zu und erzielten den Ausgleich. Nach einer Wildbader Ecke fing sich der FVW das 1:2 ein. An der Mittellinie wurde der Ball vertändelt und der durchgebrochene Stürmer konnte den Torhüter umkurven (43.).
Auch gleich nach der Pause missglückte die Wildbader Abseitsfalle und die Gäste ließen das 1:3 folgen (49.). In der 55. kam dann der endgültige KO des FVW. Der Schiedsrichter schickte den Wildbader Torhüter mit Rot vom Platz, da er angeblich außerhalb des Strafraumes den Ball mit der Hand spielte. In Unterzahl tat sich der FVW verständlicherweise schwer vor das Tor der Gäste zu kommen. Auf der anderen Seite konterte der TuS ein ums andere Mal, scheiterte aber regelmäßig am jetzt im Wildbader Tor stehenden Reichle. Auf Wildbader Seite scheiterten noch Lechner und der eingewechselte Stefan Schuhmann. Fünf Minuten vor dem Ende gelang den Gäste bei einem Konter dann doch noch ein Treffer zum 1:4 Endstand.

 
SG Neuhausen/Hamberg - FV Wildbad 4:2 (3:1)
Montag, den 25. Mai 2015 um 20:57 Uhr

Obwohl der FV Wildbad die erste Chance der Partie durch Mario Juric hatte, verschlief Wildbad die Anfangsphase komplett. Schon nach acht Minuten lag man mit 2:0 zurück. Der erste Treffer resultierte aus einem Eckball, beim zweiten Treffer leistete der FVW die Vorarbeit am eigenen Strafraum. Dennoch kam der FVW schnell in die Partie zurück. Peter Kiefer bediente mit einem Pass aus dem Mittelfeld Mario Juric auf der rechten Seite, der nach innen zog und überlegt im langen Eck einnetzte (17.). Die Freude beim FVW dauerte nicht lange, denn mit einem schnell ausgeführtem Freistoß ließ man sich überrumpeln und die Gastgeber erzielten dadurch das 3:1 (18.). Wildbad versuchte mit ruhigem Aufbau wieder Sicherheit in sein Spiel zu bekommen, doch die Gastgeber störten früh und Wildbad kam nur selten spielerisch in den Strafraum der Gegner.
Nach der Pause hatte wiederrum Juric die Chance für Wildbad, doch er scheiterte am Pfosten. Wildbad spielte nun offensiver und konnte immer wieder gut durchs Mittelfeld kombinieren, doch vor dem Tor der Spielgemeinschaft war meistens Schluss. Die Gastgeber verlegten sich auf Konter, die sie immer wieder schnell vortrugen. Wildbad konnte diese Konter meist entschärfen, doch in der 76. Minute musste der FWV dennoch das 4:1 hinnehmen. Als der FVW in der 81. Minute auch noch einen Spieler mit der roten Karte verlor, war die Partie endgültig gelaufen. Trotzdem gelang dem FVW in Unterzahl das 4:2. Peter Kiefer traf in der 84. Minute von der Strafraumgrenze.

 
1.FC Steinegg - FV Wildbad II 4:1 (2:0)
Montag, den 25. Mai 2015 um 20:37 Uhr

Auch im letzten Saisonspiel musste die zweite Mannschaft eine Niederlage hinnehmen. Nach der schnellen Führung der Gastgeber (12.) konnte der FWV die Partie zwar ausgelichen gestalten, konnte jedoch kurz vor der Pause das 2:0 nicht verhindern.
In der zweiten Halbzeit überstand Wildbad eine halbe Stunde ohne weiteren Gegentreffer, doch in der 75. Minute fiel das 3:0. In der 81. erzielte Timo Kaupp den Ehrentreffer für den FV Wildbad, aber schon mit dem nächsten Angriff stellte Steinegg den drei Tore Vorsprung wieder her.

 
TV Gräfenhausen - FV Wildbad 5:0 (1:0)
Sonntag, den 17. Mai 2015 um 10:20 Uhr

In Gräfenhausen kam der FV Wildbad deutlich mit 5:0 unter die Räder. Bereits nach fünf Minuten geriet der FVW in Rückstand. Mit einem weiten Seitenwechsel eingeleitet traf Schwarz ins Wildbader Tor. Dem FVW merkte man an, dass die Mannschaft so noch nie zusammengespielt hat. So lief beispielsweise Stammtorhüter Reichle im Sturm auf. Von hinten raus versuchte Wildbad das Spiel ruhig aufzubauen, versuchte aber auch mit langen Bällen Gräfenhausen gefährlich zu werden. Drei gute Möglichkeiten boten sich dem FVW in der ersten Hälfte, um zum Ausgleich zu kommen. Reinhardts Kopfball nach Flanke von Rentschler klärte der Torhüter zur Ecke. Reichles Kopfball wurde von einem Feldspieler für den bereits geschlagenen Torhüter auf der Linie geklärt und Rentschlers Heber über den Torhüter ging knapp am Pfosten vorbei. Wildbad hatte immer wieder Mühe die schnellen Flügelstürmer des TVG im Zaum zu halten, aber vor der Pause konnte ein weiterer Gegentreffer verhindert werden.
In der zweiten Hälfte nahm das Unheil dann seinen Lauf. Immer wieder lud der FVW die Gastgeber zu Toren ein, die diese Möglichkeiten auch nutzen konnte. Ein Ballverlust an der Mittellinie führte zum 2:0 durch Bauer (60.). Dem 3:0 ging eine missglückte Abseitsfalle voraus (75). Beim 4:0 ließ sich der FVW durch einen weiten Einwurf überraschen (76.). Das 5:0 war zur Krönung noch ein Eigentor, da Kesin eine Hereingabe unhaltbar ins eigene Tor abfälschte. Sogar der Ehrentreffer bleib Wildbad verwehrt, denn Reinhardts Schuss ging über die Latte. Alles in allem eine verdiente Niederlage des FVW, die aber mindestens um zwei Treffer zu hoch ausgefallen ist.

 
FV Wildbad - SG Oberes Enztal 2:0 (1:0)
Sonntag, den 10. Mai 2015 um 15:42 Uhr

Im Derby gegen die Spielgemeinschaft Oberes Enztal behielt der FVW mit 2:0 die Oberhand. Mann des Tages war dabei Valentin Reinhardt, der beide Treffer für den FVW erzielte. Die Partie war in der Anfangsphase recht ausgeglichen, wobei der FVW hinten sicher stand und kaum Chancen der Gäste zuließ. Um vorne richtig gefährlich zu werden benötigte der FVW aber einige Zeit. Nach einem Eckball ging der FVW in der 30. Minute dann in Führung. Die lange und hohe Ecke köpfe Reinhardt von zweiten Pfosten entgegen der Laufrichtung des Torwarts ins lange Eck.
Nach der Pause hätte Wildbad fast mit einer Kopie des Führungstreffers erhöht, doch diesmal ging der Kopfball am langen Pfosten vorbei (51.). Das 2:0 erzielte Reinhardt dann in der 65.Minute. Er fing den Ball kurz vor der Mittellinie ab, ging über links Richtung Tor und traf von der Strafraumgrenze neben den langen Pfosten. Die Gäste kamen immer wieder mit langen Bällen nach vorne, doch der FWV konnte entweder die Flanke verhindern oder im Strafraum klären. Die größte Chance der Gäste hatte Günthner, der aus kurzer Entfernung zum Abschluss kam, doch sein Schuss ging am Tor vorbei (77.).

 
FV Wildbad II - SG Oberes Enztal II 0:1 (0:0)
Sonntag, den 10. Mai 2015 um 15:33 Uhr

Ein Eigentor besiegelte die Wildbader Niederlage im Derby. Dabei war der FVW gut in der Partie drin. Die Abwehr stand recht sicher und die Gäste kamen fast nur mit Weitschüssen zu Torabschlüssen. Vorne kam der FVW zu mehreren sehr guten Möglichkeiten, die allerdings alle ungenutzt blieben. Allein Kurtulus verpasste dreimal die Führung für den FVW. In der 60. Minute unterlief dem FVW dann das Eigentor. Obwohl Wildbad in der verbleibenden halben Stunde versuchte den Ausgleich zu erzielen wollte in diesem Spiel kein Tor mehr fallen.

 
SG Hohenwart / Würm - FV Wildbad 1:3 (0:0)
Sonntag, den 03. Mai 2015 um 21:52 Uhr

Wie schon in den letzten Jahren gab es für den FV Wildbad in Hohenwart nichts zu gewinnen. Obwohl der FVW kurzfristig drei Stammspieler ersetzen musste hatte Wildbad über weite Strecken deutlich mehr Spielanteile und die besseren Chancen. In der ersten Hälfte kam die Spielgemeinschaft kaum gefährlich vor das Wildbader Gehäuse. Der FVW hingegen kam über die Außenpositionen oder kombinierte sich durch Mittelfeld und erspielte sich so einige gute Möglichkeiten. Reinhardts Schuss klärte der Keeper zur Ecke. Scarafilosi Kopfball nach einer Ecke ging knapp vorbei. So wurden torlos die Seiten gewechselt.
Was Hohenwart/Würm in diesem Spiel besser machte war das Toreschießen. Mit dem ersten ernsthaften Angriff in der 62.Minute gingen die Gastgeber in Führung. Eine Flanke von Wildbads rechter Seite konnte nicht unterbunden werden und in der Mitte traf der Stürmer aus kurzer Distanz. Wildbad ließ sich nicht beirren, spielte ruhig weiter und kam auch zu weiteren Chancen. So verfehlten Reinhardt und Salnikov das Gehäuse nur knapp. Als die Gastgeber in der 80. Minute nach einem Pfostenschuss mit einem abgefälschten Nachschuss auf 2:0 erhöhten schien die Partie gelaufen. Doch Peter Kiefer brachte den FVW zurück ins Spiel. Er erlief einen langen Ball, setzte sich im Zweikampf an der Strafraumgrenze durch und schob überlegt am Torhüter vorbei zum 2:1 ein (87.). Nur kurz darauf kam Kiefer erneut im Strafraum an den Ball, war diesmal allerdings zu überrascht, um überlegt abschließen zu könnten. In der Schlussphase musste Scarafilo nach einem Foul mit roter Karte vom Feld. In der Nachspielzeit ging sogar Wildbads Torwart mit nach vorne, doch die Spielgemeinschaft fing den Ball im Mittelfeld schon ab und traf aus 40 Metern ins leere Tor zum 3:1.

 
SG Hohenwart / Würm 2 - FV Wildbad 2 1:0 (0:0)
Sonntag, den 03. Mai 2015 um 21:15 Uhr

Unglücklich und knapp hat der FVW in Hohenwart mit 1:0 verloren. Das Spiel war recht ausgeglichen, aber mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Dennoch wurden torlos die Seiten gewechselt.
In der 60.Minute dann der Führungstreffer für die Gastgeber. Ein Kopfball konnte zwar vom Wildbader Torwart abgewehrt werden, doch der Ball hatte so viel drall, dass er am Pfosten doch noch über die Linie trudelte. Der FVW spielte nun offensiver, um den Ausgleich zu erzielen, wurde dadurch aber auch für Konter anfällig. Als der Ball dann im Gehäuse der Spielgemeinschaft lag, wurde der Treffer vom Schiedsrichter wegen Abseits nicht anerkannt. Die größte Chance zum Ausgleich bot sich dem FVW mit einem Strafstoß in der 85. Minute, der Schuss ging aber über die Latte.

 
FV Wildbad - SV Büchenbronn 2:3 (2:1)
Sonntag, den 26. April 2015 um 15:05 Uhr

In einem guten A-Klassenspiel musste sich der FV Wildbad dem SV Büchenbronn knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dabei gelang Wildbad ein Auftakt nach Maß. Mit einem Freistoß von der Mittellinie brachte Fabian Scarafilo den FVW in Führung. An den hoch geschlagenen Ball kam im Strafraum kein Spieler heran und dieser sprang am langen Pfosten ins Tor (8.). Die Gäste versuchten nun den schnellen Ausgleich zu erzielen, doch zunächst scheiterten die Versuche spätestens an Torwart Reichle. Doch in der 23. Minute glich Büchenbronn mit einem Eckball aus. Der FVW gab in dieser Phase aber die richtige Antwort, denn bereits vier Minuten später ging Wildbad erneut in Führung. Ausgangspunkt war wieder ein hoher Freistoß, der in den Strafraum geschlagen wurde. Diesmal kam Branko Kesin mit dem Kopf an den Ball und brachte ihn zum 2:1 im Tor unter. Bis zur Pause hatten beide Mannschaften keine weiteren nennenswerten Chancen.
Die Gäste aus Büchenbronn kamen stärker aus der Pause zurück und drängten auf den erneuten Ausgleich. Zunächst scheiterten sie noch an der Latte (52.), konnten in der 63. Minute mit einem abgefälschten Schuss dann doch das 2:2 erzielen. Reinhardt hatte für Wildbad das 3:2 auf dem Fuß, war aber zu überrascht nach einer Flanke an den Ball zu kommen und verfehlte das Tor knapp. In der 75. Minute dann der Siegtreffer für Büchenbronn. Ein direkt verwandelter Freistoß an den Innenpfosten war für Reichle nicht zu erreichen. In den letzten zehn Minuten schwächte sich der FVW durch Meckern mit zwei gelb-roten Karten selbst und hatte in Unterzahl nicht mehr die Möglichkeit auszugleichen.

 
FV Wildbad 2 - VfL Höfen 1:4 (0:0)
Sonntag, den 26. April 2015 um 14:37 Uhr

Gegen den Favoriten aus Höfen bezog der FVW am Ende eine deutliche Niederlage, behauptete sich aber lange Zeit recht ordentlich. Während der ersten Halbzeit hatte Wildbad sogar einige gute Chancen in Führung zu gehen, doch konnten diese leider nicht genutzt werden.
Nach der Pause gelangen den Gästen zwei schnelle Tore und stellten damit die Zeichen auf Sieg. Der FVW gab aber nicht nicht auf und verkürzte durch Marvan nach Vorlage von Myftari auf 1:2. In den letzten Minuten spielte der FVW offener und versuchte den Ausgleich zu erzielen, wurde vom VfL in der 85.Minute aber ausgekontert. Den 1:4 Endstand erzielte Höfen mit einem verwandelten Strafstoß.

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5