Start Aktivität Spielberichte 13/14
Spielberichte 2013/2014
Aufstieg verpasst
Samstag, den 07. Juni 2014 um 19:28 Uhr

Mit einer 5:3 Niederlage hat der FV Wildbad den Aufstieg in die Kreisliga verpasst. Dabei begann der FVW gut, hatte bereits in der ersten Minute einen Pfostentreffer und kurze Zeit später lag der Ball auch im Bauschlotter Tor, doch der Treffer wurde nicht gegeben. In der 18.Minute ging der 1.FC mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in Führung. Wildbad bemühte sich um einen ordentlichen Spielaufbau, konnte den Gegner aber selten richtig unter Druck setzen. Aus einer stabilen Abwehr heraus versuchte Bauschlott mit Kontern das 2:0 nach zu legen, doch spätestens Reichle vereitelte die Chancen.
Nach der Pause gelang dem FVW der Ausgleich. Christian Braun spielte zielgenau in die Spitze und Valentin Reinhardt schob überlegt ins lange Eck ein (54.). Doch Bauschlott legte nach und ging in der 60. Minute erneut in Führung. Serkan Ithyar glich mit dem nächsten Angriff erneut aus (62.). Nach einem unnötigen Zweikampf in der Wildbader Abwehr erzielte Bauschlott in der 76. Minute das 3:2, doch wieder hatte der FVW die richtige Antwort. Eine flache Hereingabe von Rentschler drückte Reinhardt am langen Pfosten über die Linie zum 3:3 (78.). Mit einem weiteren Fehler der Wildbader Abwehr in der 86. Minute ging der 1.FC zum vierten Mal in Führung, nur diesmal konnte der FVW nicht mehr zurückschlagen. Beim Versuch Alles nach vorne zu werfen, konterte Bauschlott in der Nachspielzeit und entschied die Partie endgültig mit 5:3 für sich.

 
RELEGATIONSSPIEL
Mittwoch, den 04. Juni 2014 um 14:56 Uhr

Diesen Samstag, den 07. Juni 2014 um 16 Uhr, beginnt das Spiel um den Aufstieg in die Kreisliga Pforzheim, auf dem Sportgelände der Spvgg Coschwa.

1.FC Bauschlott - FV Wildbad

Vizemeister A I - Vizemeister A II

Für den FV Wildbad wäre der Aufstieg ein großer Meilenstein in der Vereinsgeschichte und so hoffen wir natürlich auf zahlreiche Unterstützung um dieses langersehnte Ziel, endlich zu erreichen. Bei gemeldeten sommerlichen Temperaturen bis zu 32° können sie ja zumindest schonmal den Regenschirm zu Hause lassen :)

Relegationsspiel

 
Kantersieg für den FVW
Sonntag, den 01. Juni 2014 um 18:03 Uhr

Spfr. Feldrennach II - FV Wildbad 0:7 (0:3)

Mit dem höchsten Sieg dieser Spielzeit beendete der FV Wildbad die Saison 2013/14 der Kreisklasse A2 und es liegt nun an den Wildbader Jungs, ob das jetzt auch generell das letzte A-Klassen Spiel der nächsten Jahre gewesen sein wird.

Mann des Spiels war unser Sebastian Lechner, welcher heute mit 4 Toren und 1 Assist erfolgreich war, aber leider auch sein letztes offizielles aktives Punktspiel absolvierte. Bereits in der 3. Spielminute ließ er seine Abschlussstärke aufblitzen, ließ einen Ball von Myftari zunächst einmal aufhopfen, um ihn dann aus noch schwierigerer Position mit einem Volleyschuss ins lange Eck zu katapultieren. Und schon in der 7. Minute besorgte ebenfalls das Duo Miftary/Lechner das 0:2. Diesmal spitzelte Lechner den Ball nach Querpass von Myftari lediglich ganz simpel am Torwart vorbei. Für das 0:3 sorgte Kapitän Roberto Stoffel in der 24. Minute. Nachdem Reinhardt das Leder in Richtung Tor köpfte musste auch Stoffel den Ball nur noch über die Linie schieben. Mit diesem Ergebnis verabschiedete man sich dann aber schon in die Kabinen.

Bereits die erste Strafraumaktion in Halbzeit 2 gehörte mal wieder Sebastian Lechner, der sich stark durchsetzte und fast von der Grundlinie, aus spitzem Winkel den Torwart doch noch irgendwie, zum 0:4 überwinden konnte. In der 60 Minute wurde Patrick Metzler nach starker Einzelaktion im Strafraum von den Beinen geholt. Sebastian Lechner eiskalt mit dem 0:5. Das 0:6 wollte unser Bomber dann ausnahmsweise einem anderen Stürmer überlassen, heimste sich mit seinem schönen Querpass auf David Ecker, der denn Ball auch nur noch einschießen brauchte, dann aber seinen Assistpoint ein (85´). In der 88. Minute krönte auch Patrick Metzler, nach Mats Hummels Manier, seine starke Leistung am heutigen Fußballsonntag. Aus dem Tanker wurde nämlich für 20 Sekunden ein filigraner Fußballer, was reichen sollte, um sich technisch versiert durch die Abwehr zu kämpfen und am Ende noch die Übersicht zu bewahren den freien Valentin Reinhardt im Rückraum anzuspielen, welcher aus 11 Metern eiskalt für das 0:7 sorgte.

So endete ein schöner Fußballsonntag und eine schöne Saison des FV Wildbad.

Doch nun geht es in die heiße Phase!!! Denn in 6 Tagen haben es die Wildbader Jungs in der Hand in die Geschichtsbücher des FV Wildbad einzugehen.

 

STICHTAG: Samstag, 7. Juni 2014 um 16:00 Uhr in Coschwa.

Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga gegen den 1.FC Bauschlott.

 
FV Wildbad - TuS Ellmendingen 2:4 (2:1)
Donnerstag, den 29. Mai 2014 um 20:25 Uhr

Bevor ich mit dem nicht so erfreulichen Bericht des Spiels anfange, möchte ich zuerst einmal im Namen des FVW, unseren Nachbarn vom 1. FC Calmbach zur Meisterschaft gratulieren und hoffe natürlich, dass es auch nächstes Jahr weiterhin die heißumkämpften Derbys geben wird; nur eben eine Liga höher. GLÜCKWUNSCH!

Zum Spiel der Wildbader gibt es leider nicht allzuviel positives zu Berichten. Von der überragenden Leistung der letzten Woche schien nichts hängen geblieben zu sein und so wurde das Spiel gegen die engagierten Ellmendinger zurecht verloren. Bereits nach 30 Sekunden hätten die Gäste in Führung gehen müssen, doch erst in der 24. Minute gelang es Wacker dann, nach einem langen Ball und einem ansehnlichen Ausflug von Torwart Reichle, dass 0:1 zu makieren. Doch Wildbad hing sich nicht auf. Erstmal im Ballbesitzt zeigte man gute Ansätze aber brachte die gut stehenden Abwehrreihen eher wenig in Gefahr. In der 30. Minute gelang dem FVW aber nach wunderschönem Spielzug der Ausgleich. Am Ende war es Ihtiyar der im Strafraum die Übersicht behielt, Christian Braun anspielte, welcher allein vor dem Torhüter auftauchte und aus sieben Metern eiskalt Einschoss. Doch auch in der Folgezeit hatte Ellmendingen mehr vom Spiel und ließen auch den ein oder anderen Hochkaräter ungenutzt. Mit dem Halbzeitpfiff dann die eher überraschende Führung für den Gastgeber. Reinhardt wurde im Strafraum zu Fall gebracht und es gab einen umstrittenen Elfmeter. Kosuta trat an. Doch stark gehoben des Gästekeepers, welcher auch noch den Nachschuss parieren konnte. Im dritten Anlauf musste er sich dann aber geschlagen geben, als Valentin Reinhardt den Abpraller dann aus Elf Metern an den Innenpfosten knallte, ehe er ins Tor rollte.

Doch auch in der zweiten Halbzeit konnte Wildbad trotz Führung im Rücken nicht so richtig ihr Können abrufen und kassierte in der 63. Minute durch Heider den Ausgleich. In der 68. Minute knallte es erneut. Dennis Meister tat seinem Namen wohl alle Ehre, tanzte die komplette Abwehr aus und ließ am Ende auch noch Reichle stehen, ehe er zum 2:3 einnetzte. Auch weiterhin sah man Wildbad den Siegeswillen nicht so wirklich an und so kassierte man in der 90. Minute dann auch noch das 2:4 durch Kohtz.

Neben der heutigen Niederlage hatte man aber noch einen Verlust zu beklagen.

Unser Kapitän Roberto Stoffel wird zum Saisonende den FV Wildbad leider verlassen. Wir danken dir Robbe, sowohl für deine sportliche Leistung als auch für deine Kammeradschaft und wünschen dir auf deinem weiteren Weg alles Gute.

Auf WIEDERSEHEN !!!!

 
FV Wildbad II - TuS Ellmendingen II 0:2 (0:2)
Donnerstag, den 29. Mai 2014 um 13:40 Uhr

Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel um nichts mehr und es entwickelte sich ein lauer Sommerkick. Die Gäste zeigten mit einer guten Spielanlage warum sie in dieser Saison souverän Meister wurden. Die Überlegenheit nutzen die Gäste in der 15. und 43. Minute zu einer 2:0 Halbzeitführung, die bis zum Schluss Bestand hatte.

Ärgerlich für den FVW war, dass sich in dieser sehr fairen Partie Steffen Mössinger und Andre Koplin so schwer verletzten, dass beide ins Krankenhaus mussten. Wir wünschen an dieser Stelle beiden Spielern "Gute Besserung".

 
VfL Höfen - FV Wildbad II 7:4 (4:3)
Sonntag, den 25. Mai 2014 um 16:58 Uhr

Beim Derby in Höfen kam der FV Wildbad mit der Spielweise der Gastgeber gar nicht zurecht. Zwischen der 10. und 16. Minute gelangen dem VfL sage und schreibe vier Treffer. Die Wildbad Abwehr konnte sich nicht auf die weiten Bälle der Höfener einstellen und diese war somit stetes gefährlich. Nach dem deutlichen Rückstand schöpfte der FVW mit dem Pausenpfiff wieder Hoffnung, denn durch Patrik Nass und zweimal Sebastian Lechner verkürzte der FVW auf 4:3.
Doch kaum ging die Partie in der zweiten Halbzeit weiter, erhöhte der VfL auf 5:3 und zwei weiter Treffer zum 7:3 ließen nicht lange auf sich warten. Steffen Mössinger korrigierte das Ergebnis in der 72. Minute noch auf 7:4, doch damit hatten dann beide Team ihr Pulver verschossen.

 
TV Gräfenhausen II - FV Wildbad II 2:0 (2:0)
Sonntag, den 25. Mai 2014 um 16:36 Uhr

In Gräfenhausen begann der FV Wildbad recht vielversprechend. Die ersten beiden Großchancen verzeichnete der FVW, doch es zeigte sich gleich, was an diesem Tag fehlen sollte: Die Chancenverwertung. Ganz anders die Gastgeber, die mit der ersten Gelegenheit in der 9.Minute das 1:0 erzielten. Anschließend ließ der FVW zwei weitere Chancen für den Ausgleich aus und der TVG erhöhte mit der dritten Gelegenheit in der 29.Minute zum 2:0 Halbzeitstand.
Auch in der zweiten Hälfte hatte Wildbad die besseren Möglichkeiten, doch konnte die Mannschaft den Ball nicht im Tor unterbringen. Steffen Mössinger beispielsweise scheiterte mit einem Fernschuss an der Latte. Auf der anderen Seiten musste Torwart Hamdi einen Freistoß der Gastgeber zur Ecke klären. Mit zunehmender Spieldauer fiel es beiden Mannschaften schwer das Tempo zu halten und so blieb es schließlich bei der 2:0 Auswärtsniederlage für Wildbad.

 
Frei aufspielende Wildbader Jungs
Sonntag, den 25. Mai 2014 um 08:49 Uhr

TV Gräfenhausen - FV Wildbad 1:5  (1:3)

Ohne den bisher vorhandenen Druck von hinten, schien es den Wildbader Jungs wohl um einiges leichter, eine gute Partie zu absolvieren, als sonst. Denn mit einem 5:1 Auswärtssieg gegen den Tabellendritten konnte man Platz Nummer 2 souverän untermauern und zeigte auch über die komplette Spieldauer, dass hier die richtige Mannschaft um den Aufstieg spielt. Denn außer mit dem kurzzeitigen Ausgleich zum 1:1 in der 13. Minute und einer Vielzahl von Fouls trug der TV Gräfenhausen nicht viel zum Spielgeschehen bei.

Bereits in der 7. Spielminute ging man durch den starken Valentin Reinhardt nach Vorarbeit von Alen Sakonjic in Führung. Nach dem Ausgleichstreffer war es Dominic Gogl, der in der 26. Minute nach einem Eckball, einen Schnitzer des Torhüters zu nutzen wusste und die erneute Führung besorgte. Nur fünf Minuten später wurde Fabian Rentschler im Strafraum, nach toller Einzelaktion, zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter versenkte wie immer Adem Kosuta eiskalt. In der 69. Minute erhöhte Conner Knöri nach schönem Pass von Christian Braun auf 1:4, ehe der eingewechselte Edeljoker Sebastian Lechner seiner Roller erneut nach nur wenigen Minuten gerecht wurde und nach Freistoß von Knöri zum 1:5 Endstand in die Maschen köpfte. Auch Stefan Reichle durfte noch einmal auftrumpfen. Er schoss zwar kein Tor, doch verhinderte er durch das Halten eines Strafstoßes in der 81. Minute, Ergebniskosmetik des Gastgebers.

Heute erspare ich euch weitere Worte und füge einfach den Link der Videozusammenfassung der Pforzheimer Zeitung hinzu, auf welchem man sich dann selbst ein Bild vom Spiel machen kann.

 

http://www.pz-news.de/video-uebersicht_ckvideo,-TV-Graefenhausen-unterliegt-dem-FV-Wildbad-_ckvid,19526.html

Oder besuchen sie uns doch auf unserer offiziellen Facebook Homepage:

https://www.facebook.com/pages/FV-Wildbad/593050437418154

 
FV WILDBAD SICHERT SICH RELEGATIONSPLATZ
Sonntag, den 18. Mai 2014 um 21:29 Uhr

FV Wildbad - 1.FC Alem. Hamberg 2:0 (0:0)

Endlich ist es geschafft!!! Dank der Punkteteilung in Engelsbrand gegen den Verfolger Gräfenhausen, konnte sich der FV Wildbad, drei Spieltage vor Saisonende nun Platz Nummer 2 sichern. Zwar besteht noch eine theoretische Chance auf die Meisterschaft, doch mit einem 6-Punkte-Rückstand auf die konstanten Nachbarn aus Calmbach, wird dies praktisch wohl nicht mehr zu machen sein. Somit ist nun eines so gut wie sicher. Der FV Wildbad wird wohl im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga ein Relegationsspiel absolvieren. Voraussichtlich wird man am 6. Juni auf neutralem Platz gegen den Zweitplatzierten aus der Kreisliga A1 antreten müssen. Dort geht es jedoch enger zur Sache und somit stehen als Gegener momentan der TSV Wurmberg/Neubärental, oder der 1.FC Bauschlott in den Startlöchern. Über die Entwicklung werden sie natürlich stets auf dem Lufenden gehalten. Und nun noch ein paar Worte zum Spiel, wobei es hier nicht allzuviel zu berichten gibt:

 

Nach langer Zeit konnte man beim FVW nun mal wieder von einem "seriösen Sieg" sprechen, der dank vieler ausgelassener Chancen jedoch deutlich zu niedrig ausfiel. Schon mit der ersten Flanke von Rentschler fehlte Ecker lediglich eine halbe Fußsspitze zur frühen Führung. Auch in der Folgezeit spielte man nach Handballmarnier um das Hamberger Tor doch die Hochkaräter blieben wie üblich aus. Zwar hatten Ecker und auch Kiefer neben den "normalen" Torchancen in Halbzeit 1, wohl zwei Situationen die definitiv zum Torerfolg hätten führen können, doch da fehlte wohl einfach der Torinstinkt. Der Wiedergenese Stefan Reichle heute mal wieder die Nummer 1, hatte eher weniger zu tun, doch war bei 2 vorstößen der Gäste auf seinem Posten. Halbzeitstand somit 0:0.

In der zweiten Halbzeit, dass kann ich schonmal vorweg nehmen, konnten die Gäste aus Hamberg nicht eine Torchance verzeichnen, was schonmal für unsere Jungs spricht und für diesen "seriösen" Sieg. Nach einer Stunde Geduld konnte man sich dann endlich über das erste Tor freuen. Vom Torhüter, zum stark aufspielenden Zehner: Valentin Reinhardt!!! Nahm sich in der 60. Minute ein Herz und katapultierte das Leder aus 16. Metern mit einem Flachschuss zum 1:0 in die linke Ecke. In der 65. Minute Rentschler mit Pech. Seine "missglückte" Flanke wurde länger und länger, landete aber leider nur am Querbalken. Auch Knöri scheiterte aus spitzem Winkel am Pfosten, ehe unser Bomber seiner Rolle als Edeljoker in der 73. Spielminute mal wieder gerecht wurde. Von Serkan Ihtiyar, der sich zunächst stark durchsetzte aber selber zwei Mal am Torhüter scheiterte, sprang der Ball dann zum mitgelaufenen Sebastian Lechner, welcher zum 2:0 abstauben konnte. In den Folgeminuten dann eher kuriose Fußballszenen. Ihtiyar mit einem Zuckerpass auf Ecker, welcher alleine aufs Tor zulief. Sein Abschluss.....naja, sagen wir mal Note 5: Aus 7 Metern über das Tor. Aber man darf ruhig erwähnen, von ihm kennt man das ja mittlerweile auch ;) Nur wenige Minuten später zeigte aber ein Stürmer, von dem man sowas eher weniger gewohnt ist, dass diese vergebene Chance doch noch zu toppen ist. Alen Sakonjic mit starker Balleroberung legte von der Grundlinie zurück auf den normalerweise eiskalten Lechner, welcher den Ball aber aus 2 Metern leider doch am Tor vorbeilegte. Note 6. Doch während sich alle die Hände vor das Gesicht schlugen gab es wohl einen in den eigenen Reihen, der sich bei dieser Aktion ein wenig zu freuen wusste........ ;)

FAZIT

Endergebniss 2:0

Relegationsplatz gesichert!!!

Tolle Mannschaftsleistung

Spaß am Fußball

Freuen sie sich auf die nächsten Wochen und auf die Bilder, die soeben hochgeladen wurden.

MFG

 
FV Wildbad II - FV Tiefenbronn II 6:3 (3:1)
Sonntag, den 18. Mai 2014 um 20:16 Uhr

Der FV Tiefenbronn II bereitete dem FV Wildbad II weitaus mehr Schwierigkeiten, als es das Endergebnis vermuten lässt. Der FVW fand bei sommerlichen Temperaturen nicht richtig ins Spiel und machte zu viele Fehler im Aufbauspiel. Dennoch kam Wildbad zur ersten großen Chance, aber Steffen Mössinger zielte direkt in die Arme des Torhüters. Den Gästen gelang in der 25. Minute die 0:1 Führung, nachdem eine verunglückte Flanke vom langen Pfosten wieder ins Feld sprang und direkt vor die Füße des Gästestürmers. Mit einem Doppelschlag von Stefan Schuhmann drehte der FVW die Partie in der 32. Minute. Zunächst erlief Schuhmann einen Steilpass und schob überlegt am Tormann vorbei in die Maschen. Kurz darauf zog er am Strafraum nach innen und netzte aus 16 Metern trocken in die kurze Ecke ein. Mit einem verwandelten  Handelfmeter gelang Schuhmann in der 42. Minute ein Hattrick und gleichzeitig der 3:1 Pausenstand.
Die zweite Hälfte war kaum angepfiffen, da verkürzte Tiefenbronn auf 3:2. Die erste Flanke fand gleich einen Abnehmer in der Mitte und dieser traf per Kopf. Tiefenbronn setzte den FVW jetzt stärker unter Druck und Wildbad konnte in dieser Phase nicht dagegen halten. Den 3:3 Ausgleich besorgte der FVW dann auch selbst. Vadim Schmidt versenkte einen Querschläger unhaltbar im eigenen Tor (55.). Nach einem Eckball hatten die Gäste die Chance in Führung zu gehen, doch Andre Koplin rettete zweimal kurz vor der Linie. In der 70. Minute korrigierte Schmidt seinen Fehler und traf nach Zusammenspiel mit Schuhmann zur erneuten Führung für Wildbad. In der 86. Minute erhöhte Schmidt im zweiten Nachsetzen auf 5:3, ehe Steffen Mössinger in der Schlussminute mit seinem ersten Heimtreffer den 6:3 Endstand markierte.

 
«StartZurück123456WeiterEnde»

Seite 1 von 6
 

Nächste Spiele

Kreisklasse C3
So, 30.09.2018
FV Wildbad 2 : spielfrei

Kreisliga
So, 30.09.2018, 15:00
FV Wildbad : FC Fatihspor Pforzheim

:

Letzte Ergebnisse

Kreisklasse C3
So, 23.09.2018, 13:00
1.FC Bauschlott 2 : FV Wildbad 2
2 : 4

Kreisliga
So, 23.09.2018, 15:00
1.FC Bauschlott
: FV Wildbad
1
: 0