Start Aktivität Saison 12/13
Spielberichte 2012/2013
FV Wildbad - 1.FC Schellbronn 5:0 (3:0)
Sonntag, den 26. Mai 2013 um 16:40 Uhr

Die Partie war eine klare Angelegenheit für den FV Wildbad, der über weite Strecken das Spiel im Griff hatte. Serkan Ihtyar eröffnete den Torreigen in der fünften Minute. Eine verunglückte Flanke von Patrick Metzler senkte sich in der 15. Minute ins Tor der Gäste zum 2:0 für Wildbad und Waldemar Schmidt besorgte in der 37. Minute die 3:0 Halbzeitführung für den FVW.
In der zweiten Hälfte steckte der FVW etwas zurück, kam in der Abwehr aber nie ernsthaft in Gefahr. In der 74. Minute köpfte Ihtyar nach einem Eckball das 4:0. Den Schlusspunkt in der Partie setzte Alen Sakonjic in der 84. Minute mit dem 5:0.

 
FV Wildbad II - 1.FC Schellbronn II 3:6 (1:2)
Sonntag, den 26. Mai 2013 um 16:27 Uhr

Zwar hatte der FV Wildbad II deutlich mehr vom Spiel als die Gäste, diese nutzten ihre Chancen aber konsequent aus und gewannen am Ende mit 6:3. Schellbronn ging nach einem Freistoß in Führung (9.). Andreas Schmidt glich in der 16. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus. Mit einem Konter in der 33. Minute gingen die Gäste noch vor der Pause in Führung.
In der zweiten Hälfte waren nur wenige Minuten gespielt, da erhöhte Schellbronn auf 3:1. Keine zwei Minuten später verkürzte Hüseyin Konu mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:3. Wildbad verlagerte das Spiel in die Hälfte der Gäste, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Der 1.FC Schellbronn stand sicher in der Abwehr und konterte erfolgreich. Bis zur 80. Minute bauten sie das Ergebnis auf 2:6 aus. Sebastian Lechner verkürzte nach einem Strafstoß im Nachschuss nochmal auf 3:6.

 
SV Hohenwart - FV Wildbad 5:1 (1:0)
Montag, den 20. Mai 2013 um 18:42 Uhr

Einen rabenschwarzen Tag hatte der FV Wildbad in Hohenwart und ging am Ende mit 5:1 unter. Die Gastgeber konnten den FVW zwar nicht unter Druck setzen, verstanden es aber Wildbad vom eigenen Tor fern zu halten und nutzten ihre Chancen eiskalt aus. Der FVW kam nicht richtig ins Spiel und so passt auch ins Bild, dass Stoffel in der 20. Minute einen Strafstoß an die Latte setzte. Keine zwei Minuten später unterlief der Wildbader Abwehr ein unnötiger Fehler und die Gastgeber nahmen die Einladung dankend zum 1:0 an (22.). Bis zur Pause verlief die Partie weitgehend ereignislos.

Nach der Pause kam der FVW etwas engagierter aus der Kabine, lief allerdings gleich in einen Konter des SVH, der aber nicht zum Tor führte. In der 50. Minute glich Serkan Ihtyar per Handelfmeter für Wildbad aus. Keine fünf Minuten später ging Hohenwart erneut in Führung. Jetro verwandelte einen Foulelfmeter. Zu allem Überfluss sah Kosuda in dieser Aktion noch die rote Karte und der FVW musste in Unterzahl weiterspielen. In der 60. Minute hatte der FVW einen Eckball, den der SVH zu einem Konter nutzte und zum 3:1 abschloss. Beim nächsten Hohenwarter Angriff konnte Reichle die Flanke nicht festhalten und der Stürmer staubte zum 4:1 ab (62.). Leichte Hoffnung keimte beim FVW auf, als in der 67. Minute auch ein Spieler des SVH des Feldes verwiesen wurde. So richtig in Gefahr brachte der FVW den SV Hohenwart allerdings nicht. Im Gegenteil, die Gastgeber erhöhten mit einem weiteren Konter in der 80. Minute auf 5:1. Mit dieser dritten Saisonniederlage muss der FVW seine Aufstiegschance nun endgültig begraben.

 
SV Hohenwart II - FV Wildbad II 4:3 (1:2)
Montag, den 20. Mai 2013 um 18:21 Uhr

Der FV Wildbad II trat in Hohenwart mit nur zehn Mann an. Dennoch ging Wildbad schnell durch Andreas Schmidt in Führung. Sein Schuss aus etwa 22 Metern schlug unter der Latte ein (3.). Trotz Unterzahl konnte der FVW die Partie ausgeglichen gestalten und hatte sogar die besseren Torgelegenheiten. Patrick Nass setzte sich in der 18. Minute im Strafraum gegen drei Mann durch und erhöhte auf 2:0 für Wildbad. In der 34. Minute verletzte sich Oliver Rothfuss und der FWV musste fortan mit neun Mann weiterspielen. Noch vor der Pause verkürzten die Gastgeber nach einem Freistoß auf 2:1.

Nach der Pause bestimmte Hohenwart klar die Partie, aber der FVW blieb mit Kontern stets gefährlich. So verzog Schmidt mehrfach knapp und Hüseyin Konu scheiterte am Pfosten. Die Gastgeber glichen in der 57. Minute aus und scheiterten anschließend zweimal am Aluminium. Erst in der 80. Minute konnte der SV Hohenwart das Ergebnis mit einem Doppelschlag auf 4:2 schrauben. Der FVW warf nun nochmal Alles nach vorne, mehr als das 4:3 durch Hüseyin Konu nach Vorarbeit von Vadim Schmidt sprang leider nicht mehr heraus.

 
FV Wildbad – 1.FC Alemannia Hamberg 2:1 (1:0)
Sonntag, den 12. Mai 2013 um 22:01 Uhr

Derzeit läuft es gut bei der Wildbader Mannschaft. Einen großen Motivationsschub gab es sicherlich auch wegen des Patzers des TSV Weiler letzten Mittwoch in Ellmendingen. Der FVW ging in der 10. Spielminute durch ihren Kapitän Roberto Stoffel in Führung. Ein satter Schuss aus ca. 18 Meter schlug unhaltbar ins Gästetor ein. Wie so oft in dieser Saison vergaß man jedoch nachzulegen. So hatten die Gäste in der 28. und in der 36. Minute jeweils Großchancen zum Ausgleich.

Die Gäste kamen motiviert aus der Halbzeitpause. In der 47. Minute wurde ein strammer Schuss noch von einem FVW Spieler ins eigene Tor zum 1:1 unhaltbar abgefälscht. Der FVW besann sich anschließend wieder auf das Fußballspielen und übernahm wieder die größeren Spielanteile. Es dauerte bis zur 56. Spielminute zur 2:1 Führung. Serkan Ihtyar spielte Christian Braun schön frei. Braun schob den Ball, zur großen Freude der Fans und Zuschauer, überlegt ins lange Eck. Darauf folgte ein heißer Schlagabtausch: die Heimmannschaft wollte die Torausbeute erhöhen, doch die Gäste ließen nicht nach. Der Torhüter des FV Wildbad klärte in höchster Not auf schwer bespielbarem Platz, um den Ausgleich zu verhindern. Somit hoffen die Wildbader Jungs nach wie vor auf einen verdienten Platz in der Relegation.

 

 
FV Wildbad II – 1.FC Alemannia Hamberg II 2:3 (2:2)
Sonntag, den 12. Mai 2013 um 21:58 Uhr

Leider konnte die 2. Mannschaft nicht an die guten Leistungen der vergangenen zwei Spieltage anknüpfen. Der FVW ging in der 4. Spielminute mit 1:0 durch ein Abstaubertor von Vadim Schmid in Führung. Zuvor hatte Andreas Schmidt nur die Latte getroffen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste stärker und erzielten in der 36. Minute den verdienten Ausgleich durch Akyüz. Bereits 3 Minuten später ging Hamberg mit 2:1 durch Vicente in Führung. Kurz vor der Halbzeit traf Andreas Schmidt mit einem sehenswerten Treffer aus ca. 25 Meter zum 2:2.
Die Gäste kamen motivierter aus der Halbzeit und erzielten in der 59. Minute das 2:3 durch Mike Rauer. Nun konnte der FVW den Rückstand nicht mehr aufholen und verlor am Ende zu Recht das Spiel.

 
ASV Arnbach - FV Wildbad 1:6 (0:2)
Sonntag, den 12. Mai 2013 um 21:24 Uhr

Verdient, wenn auch etwas zu hoch, setzte sich der FV Wildbad gegen den ASV Arnbach durch. Schnell ging Wildbad durch ein Eigentor in Führung (7.) und hatte auch in der Folgezeit mehr vom Spiel und die deutlich besseren Chancen. So scheiterte Ihtyar per Kopf am Pfosten. Das 2:0 ließ dennoch lange auf sich warten. Erst in der 40.Minute traf Conner Knöri mit einem direkten Freistoß in den Winkel.

Nach der Pause stellte Serkan Ihtyar dann die Weichen endgültig auf Sieg. Eine weite Flanke von Schmidt drückte er am langen Pfosten per Kopf über die Linie (54.). Mit dem Vorsprung im Rücken ließ der FVW den Gastgeber etwas mehr Raum, die aber nur nach Freistößen gefährlich wurden. So nutzte Peuker in der 61. Minute einen Nachschuss zum 1:3. Mit einem Doppelschlag in der 70. und 72. Minute erhöhte Wildbad dann auf 5:1. Zunächst traf Alen Sakonjic von der Strafraumgrenze, dann markierte Knöri seinen zweiten Treffer ebenfalls von der Strafraumlinie. Das 6:1 erzielte Ihtyar, der einen Querpass von Stoffel ins leere Tor schob.

 
ASV Arnbach II - FV Wildbad II 1:6 (1:1)
Sonntag, den 12. Mai 2013 um 20:47 Uhr

Gegen den Tabellenletzten aus Arnbach tat sich der FVW lange Zeit schwer. Zwar ging Wildbad in der 18.Minute durch einen Treffer von Ugur in Führung, doch die Gastgeber konnten nur kurze Zeit später mit einem direkten Freistoß ausgleichen. Arnbach schaltete bei Ballgewinn schnell um und brachte so den FVW immer wieder in Bedrängnis. Wildbad erzielte noch der Pause einen Treffer, der aber zu Recht wegen Torwartbehinderung nicht anerkannt wurde.

In der Pause wechselte der ASV zwei wichtige Spieler aus, so dass der FVW nun leichteres Spiel hatte. In der 49. Minute leitete Ludwig Schmidt einen Angriff über die rechte Seite ein. Die Flanke von Kaupp nutzte Ugur zu seinem zweiten Tor, das er aus kurzer Distanz erzielte. Mit einem Doppelschlag erhöhte Hüseyin Konu auf 4:1 für Wildbad (59./61.). Zuerst traf er von der Strafraumkante, dann lief er allein auf den Torwart zu und ließ diesem keine Chance. Bis zu Konus drittem Treffer dauerte es noch 15 Minute. Er schob eine flache Hereingabe von der Torauslinie ins leere Tor. Den Schlusspunkt setzte Erkan Aydinoglu mit einem Treffer in der 86. Minute zum 6:1 Endstand.

 
FV Wildbad - TSV Wurmberg-Neubärental 6:2 (2:1)
Sonntag, den 05. Mai 2013 um 21:02 Uhr

Einen rasanten Start durften die Zuschauer auf der Ziegelhütte erleben. Bereits in der 4. Spielminute das 1:0 durch Serkan Ihtyar nach schönem Zuspiel von Alen Sakonjic. Schon zwei Minuten später das 2:0 durch ein Eigentor eines Gästespielers. Die Ursache dafür war ein abgefälschter Torschuss von Roberto Stoffel. Leider konnten während dieser Drangperiode keine weiteren Tore erzielt werden. So kamen die Gäste in der 22. Minute zum 2:1 Anschlusstreffer durch Ruf. Mitte der 1. Halbzeit wurden die Gäste stärker und der Ausgleich lag in der Luft. Geschickt wurde der Spielstand von 2:1 in die Halbzeit verwaltet.

Es dauerte bis zur 48. Minute, da den FVW Anhängern der Torschrei auf den Lippen stand. Patrick Kleinheinz schoss knapp am Tor vorbei. Doch drei Minuten später durften die Anhänger das 3:1 bejubeln. Patrick Kleinheinz hatte einen an Roberto Stoffel verursachten Faulelfmeter sicher verwandelt. Wiederum drei Minuten später traf Serkan Ihtyar durch ein Traumtor nach tollem Zuspiel von Stoffel zum 4:1. Serkan Ihtyar lief nun zu Großform auf und versenkte in der 59. Spielminute einen Kopfball im Gästetor. Zuvor war Conner Knöri durch die gegnerischen Abwehrreihen gelaufen und bediente Ihtyar mustergültig. Der FVW schaltete nun einen Gang zurück und die Gäste konnten in der 75 Minute auf 5:2 durch Mike Ruf verkürzen. Zwei Distanzschüsse von Waldemar Schmidt (82.) und Alen Sakonjic (84.) verfehlten das Tor nur knapp. In der 87. Spielminute bediente der starke Conner Knöri Roberto Stoffel mustergültig. Das 6:2 war logisch und hochverdient.

 
FV Wildbad II - TSV Wurmberg-Neubärental II 1:1 (0:0)
Sonntag, den 05. Mai 2013 um 20:59 Uhr

Gut drei Tage nach der deutlichen Schlappe beim Tabellenführer in Wurmberg zeigte sich die 2. Mannschaft gut erholt und war auf Wiedergutmachung aus. So zeigte die Elf Moral und war an diesem Spieltag ein ebenbürdiger Gegner. In der ersten Halbzeit war die Mannschaft feldüberlegen und hatte die besseren Torchancen. Leider konnten die Chancen in keine Tore verwandelt werden. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause wurden die Gäste stärker und erhöhten den Druck auf den FVW. In der 70. Spielminute fiel das 0:1 für die Gäste durch Gaus. Ein grober Abwehrfehler war dem zuvorgegangen. Der FVW hat den Führungstreffer jedoch rasch verdaut und in der 80. Spielminute den zwischenzeitlich verdienten Ausgleich erzielt. Torschütze per Kopf war Ewald Wolf, der von Ludwig Schmidt angespielt wurde.

 
«StartZurück123456WeiterEnde»

Seite 1 von 6