Start Aktivität Saison 11/12
Spielberichte 2011/2012
FV Wildbad - 1.CfR Pforzheim II 1:2 n.V. (1:1, 0:1))
Donnerstag, den 07. Juni 2012 um 18:07 Uhr

Im Endspiel des Krombacher Pokal des Fußballkreises Pforzheim musste sich der FV Wildbad erst nach Verlängerung dem Kreisligisten 1.CfR Pforzheim II geschlagen geben.

Ausführliche Berichte sowie Bilder zum Spiel finden Sie auf den Seiten der Pforzheimer Zeitung, www.pz-news.de (Bericht, Bilder zum Spiel, Bilder der Zuschauer) oder auf der Internetseite des Schwarzwälder Boten, www.schwarzwaelder-bote.de (Bericht).

 
FV Wildbad - 1.FC 08 Birkenfeld 2:0 (2:0)
Sonntag, den 20. Mai 2012 um 16:21 Uhr

Dank einer besseren ersten Halbzeit gewinnt der FV Wildbad gegen die Verbandsligareserve des 1.FC 08 Birkenfeld. Schon nach zehn Minuten brachte Serkan Ihtyar Wildbad auf die Siegerstraße. Einen direkt gespielten langen Pass von Sakonjic in den Lauf nahm Ithtyar auf und umkurvte den Gästetorhüter zum 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte David Ecker nach Querpass von Schmidt auf 2:0. Wildbad war bis zur Halbzeit besser und ließ einige Chancen liegen. Direkt vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Sakonjic am Pfosten.
Nach der Pause kam Birkenfeld auf und hatte mehrfach den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber an Torhüter Reichle oder zielte neben das Tor. Erst in der letzten Viertelstunde bekam der FVW die Partie wieder in den Griff und vergab seinerseits das 3:0. 

 
FV Wildbad II - 1.FC Nußbaum II 6:1 (1:0)
Sonntag, den 20. Mai 2012 um 13:59 Uhr

Obwohl sich der FV Wildbad II in der ersten Hälfte schwer gegen die Gäste aus Nußbaum tat gewinnt Wildbad, auch in der Höhe verdient, mit 6:1. Bis zum 1:0 hatte der FVW deutlich mehr vom Spiel, doch danach war ein Bruch im Wildbader Spiel. Die Führung erzielte Andreas Schmidt nach mustergültigem Zuspiel von Konu in der 20.Minute. Glücklicherweise konnten die Gäste die Chancen bis zur Halbzeit nicht nutzen.
Nach der Pause wurde Wildbad wieder stärker und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, von denen aber zu viele nicht verwertet wurden. Erkan Aydinoglu staubte in der 50. Minute mit der Hacke einen abgewehrten Schuss von Konu zum 2:0 ab. Per Kopf ließ Aydinoglu nach einer Ecke das 3:0 folgen (60.). Konu überwand keine fünf Minuten später den herausgelaufenen Torhüter mit einem Heber und Andreas Schmidt erhöhte allein vor dem Torwart in der 74. Minute auf 5:0. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Böhmler (79.). Den Endstand erzielte Markus Goritzka als er und Konu allein auf den Torhüter der Gäste zuliefen und sich in aller Ruhe den Ball zuschieben konnten (86.).

 
SG Neusatz / Rotensol - FV Wildbad 1:4 (1:0)
Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 20:46 Uhr

Erst in der zweiten Halbzeit konnte sich der FV Wildbad gegen den Tabellenletzten durchsetzen. Dabei hatte der FVW schon mit dem ersten Angriff die Chance zur Führung, die der Torhüter aber vereitelte. Die Gastgeber machten die Räume eng und waren bissiger in den Zweikämpfen, so dass der FVW keinen geordneten Spielaufbau betreiben konnte. In der 14. Minute kam ein Stürmer der Spielgemeinschaft direkt vor Torwart Reichle an den Ball und spitzelte diesen ins Netz zur Führung der Gastgeber. Bis zur Halbzeit bemühte sich der FVW um den Ausgleich, doch die wenigen Möglichkeiten gingen knapp vorbei oder wurden vom Torhüter geklärt. Die Spielgemeinschaft hatte ihrerseits auch zwei Möglichkeiten die Führung auszubauen.
Nach der Pause entwickelte der FVW mehr Druck und ließ die Spielgemeinschaft kaum mehr gefährlich vor das Tor kommen. Einen strammen Freistoß von Knöri nutze Waldemar Schmidt in der 60. Minute per Kopf zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später gelang Serkan Ihtyar die Wildbader Führung. Einen langen Ball von Gogl nahm der Stürmer auf und überwand den herauslaufenden Torhüter mit einem Heber zum 1:2. Das 1:3 erzielte Schmidt mit einem direkten Freistoß über die Mauer in der 70. Spielminute. Den 1:4 Endstand erzielte Ihtyar mit einem an Schmidt verursachten Strafstoß.

 
SG Neusatz / Rotensol II - FV Wildbad II 0:3 (0:0)
Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 18:33 Uhr

In der ersten Hälfte tat sich der FV Wildbad II schwer gegen die Spielgemeinschaft Neusatz/Rotensol. Wildbad versuchte auf dem kleinen Platz in Neusatz spielerisch zum Torerfolg zu kommen, blieb aber immer wieder in der vielbeinigen Abwehr hängen. Auf der anderen Seite lud man die Gastgeber zweimal fast zum Führungstreffer ein, doch die SG konnte die Geschenke nicht nutzen.
Mit einem direkten Freistoß unter der Mauer durch gelang Andreas Schmidt das 1:0 für Wildbad kurz nach der Halbzeitpause. Nur wenig später traf Schmidt zum zweiten Mal. Einem Angriff über die linke Seite folgte im Strafraum ein Doppelpass, den Schmidt dann zum 0:2 verwertete. Das 3:0 für Wildbad erzielte Hüseyin Konu mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter in der 70.Minute. Einen weiteren Strafstoß für Wildbad setzte Wolf an den Pfosten und vergab damit einen höheren Endstand.

 
1.FC Schellbronn - FV Wildbad 0:4 (0:3)
Sonntag, den 13. Mai 2012 um 21:40 Uhr

Mit einer starken Leistung setzt sich der FV Wildbad in Schellbronn mit 4:0 durch. Vor allem in der ersten Hälfte überzeugte die Mannschaft und bestimmte die Partie. Alen Sakonjic brachte den FVW nach einer Viertelstunde in Führung. Nach der Vorarbeit von David Ecker erhöhte Waldemar Schmidt in der 24. Minute dann auf 2:0. Schellbronn hatte per Elfmeter die Chance zu verkürzen, aber die Gastgeber zielten über das Wildbader Gehäuse. Beim 3:0 zeigte sich der 1.FC Schellbronn als faire Mannschaft. Zunächst wollte der Schiedsrichter den Treffer von Waldemar Schmidt nicht anerkennen, da der Ball durch ein Loch im Tornetz aus dem Tor gerollt war. Erst der Trainer des FCS Peter Sieben konnte den Schiedsrichter überzeugen den Treffer zu werten.
Nach der Pause legte Serkan Ihtyar dann noch das 4:0 für Wildbad nach. Die Vorarbeit leistete wiederum Ecker. Wildbad ließ in der zweiten Hälfte etwas nach, kam trotzdem zu weiteren Torchancen, versäumte es aber weitere Treffer zu erzielen.

 
TG Stein II - FV Wildbad II 1:4 (1:1)
Sonntag, den 13. Mai 2012 um 21:23 Uhr

In einem über weite Strecken recht ausgeglichenen Spiel gewinnt der FV Wildbad II am Ende mit 4:1. Die ersten Chancen hatten die Gastgeber, sie zielten aber zunächst am Tor vorbei. Auf der anderen Seite wurden die Wildbader Versuche meist geblockt. Erst in der 28. Minute kam ein Schuss von Andreas Schmidt durch, dieser ging aber knapp am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug setzte sich Bochinger gegen die Wildbader Abwehr durch und traf aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Der FVW konnte aber keine drei Minuten später den Ausgleich erzielen. Goritzka flankte von rechts vor das Tor und Schmidt traf per Kopf am kurzen Pfosten. Bis zur Halbzeit hatte beiden Mannschaften noch jeweils eine Chance per Kopf.
Nur fünf Minuten nach der Halbzeitpause gelang Schmidt aus 25 Metern sein zweiter Treffer zur 2:1 Führung für Wildbad. Die Gastgeber machten nun mehr für das Spiel und drängten auf den Ausgleich. Per Befreiungsschlag bediente Goritzka Hüseyin Konu an der Mittellinie. Dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, umkurvte noch den herauslaufenden Torhüter und schob zum 3:1 ein (73.). Sebastian Lechner hatte dann mit einem Freistoß an den Pfosten Pech (78.), doch Marco Mössinger traf mit einem Weitschuss zum 4:1 Endstand (84.).

 
FV Wildbad - 1.FC Alemannia Hamberg 6:0 (4:0)
Sonntag, den 06. Mai 2012 um 12:54 Uhr

Gegen die Gäste aus Hamberg setzte sich der FV Wildbad deutlich durch und überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit mit einer fast perfekten Torausbeute. Nach einem bereits abgewehrten Eckball brachte Ismail Ugur den Ball nochmals flach in die Mitte und ein Spieler der Gäste lenkte den Ball in die eigenen Maschen (5.). In der 10. Minute legte Waldemar Schmidt zurück auf Serkan Ihtyar. Dessen Schuss wurde zwar auf der Linie geklärt, aber der Hamberger Spieler traf direkt den Kopf von Schmidt und der Ball ging zum 2:0 ins Netz. Nach einer halben Stunde erhöhte Ihtyar mit einem Doppelschlag auf 4:0. Zunächst umkurvte er nach einem Steilpass den Torwart und schob ein (27.), dann ließ er mit einem Heber dem herausgelaufenen Torhüter keine Chance (29.).
Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit spielten sich Ihtyar und Schmidt per Doppelpass durch die Hintermannschaft der Gäste und Schmid traf unter die Latte (48.). Der FVW ließ nun in seiner Konzentration nach und leistete sich einige Fehler, sowohl im Spiel nach vorne als  auch in der Abwehr. Bei zwei dieser Fehler versuchte Hamberg mit Hebern Torhüter Reichle zu überwinden, die Bälle gingen aber immer am Tor vorbei. In der 85. Minute scheiterte Reule mit einem Kopfball am Torhüter auf der Linie. Den Endstand erzielte Ihtyar in der 90.Minute, als er vor dem Torhüter am Ball war und flach einschob.

 
FV Wildbad II - 1.FC Alemannia Hamberg II 2:2 (1:1)
Sonntag, den 06. Mai 2012 um 12:51 Uhr

Obwohl der FV Wildbad II eine halbe Stunde in Unterzahl spielen musste, erkämpfte sich die Mannschaft am Ende einen Punkt gegen die Gäste aus Hamberg. Schon früh lag der FVW mit 0:1 zurück, denn in der 10.Minute unterlief Wildbad ein Eigentor. Andreas Schmidt reagierte in der 25. Minute bei einem Rückpass der Gäste am schnellsten, ging dazwischen und erzielte den Ausgleich für den FV Wildbad.
Nachdem die Gäste schon in der ersten Halbzeit einen Handelfmeter forderten, bekamen sie in der 57. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen, den Torwart Niederseer zum 1:2 verwandelte. Bei dieser Aktion wurde Konu wegen Meckerns mit der gelb-roten Karte des Feldes verwiesen. Die Unterzahl machte der FV Wildbad mit Einsatz und Laufarbeit wett und war in der verbleibenden Zeit mit Hamberg gleichwertig. Nach einer Ecke zielte Erkan Aydinoglu per Kopf knapp vorbei, aber auch die Gäste verpassten nur knapp einen weiteren Treffer. Per Foulelfmeter glich Aydinoglu in der 77. Minute zum  Endstand von 2:2 aus.

 
SpVgg Coschwa - FV Wildbad 2:1 (1:1)
Sonntag, den 29. April 2012 um 22:08 Uhr

Eine bittere Niederlage musste der FV Wildbad beim Tabellenführer Coschwa einstecken. Dabei ging Wildbad bereits nach zehn Minuten in Führung. Waldemar Schmidt reagierte am schnellsten, als nach einem Kopfballzweikampf der Ball an der Strafraumgrenze liegen blieb und traf in die lange Ecke. Trotz der Führung spielte Wildbad sehr nervös und ließ die sonst vorhandene Sicherheit vermissen. Dennoch boten sich Schmidt und Ihtyar bei zwei Kontern die Möglichkeit zu erhöhen, aber Wildbad nutzte diese Chancen nicht. Hinten schwamm die Wildbader Abwehr einige Male, konnte aber zunächst mit Glück den Ausgleich verhindern. Dieser fiel erst kurz vor der Pause durch einen direkt verwandelten Eckball.
In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie etwas und vor beiden Toren wurde nicht mehr viel geboten. Die beste Chance für Wildbad ergab sich aus einem Getümmel im Strafraum der Gastgeber, doch selbst mit zwei Nachschüssen ging der Ball nicht über die Torlinie. Hinten ließ der FVW immer wieder die Abseitsfalle zuschnappen, doch in der 85. Minute gelang dies nicht und Coschwa ging über die rechte Seite nach vorne. Die flache Hereingabe wurde am langen Pfosten mit Müh und Not über die Wildbader Torlinie zum 2:1 Endstand gedrückt.

 
«StartZurück1234567WeiterEnde»

Seite 1 von 7