Start Verein

Download

Beitrittserklaerung FVW, (ca. 100kB)

Aktuelles
Mitgliederversammlung 2014
Dienstag, den 13. Mai 2014 um 21:07 Uhr

Am vergangenen Freitag, 09.05.2014 fand in der Gaststätte „Alte Linde“ die, mit annähernd 50 Anwesenden gut besuchte, Mitgliederversammlung des FV Wildbad statt. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder und einer Gedenkminute, für die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder, übergab der erste Vorsitzende Dieter Schaitl das Wort an Bürgermeister Klaus Mack.

Dieser überbrachte schlechte Nachrichten für den FV Wildbad, denn ein von der Stadt Bad Wildbad beantragter Zuschuss beim Landesförderprogramm im kommunalen Sportstättenbau 2014 wurde nicht gewährt. Von insgesamt 193 Anträgen, mit einem Gesamtvolumen von ca. 37 Millionen Euro, werden in diesem Jahr 78 Projekte mit 13,4 Millionen Euro gefördert. So bleibt für die Sanierung des Kunstrasenplatzes, trotz der von der Stadt zugesagten Mittel, eine Finanzierungslücke von über 100000 Euro bestehen und ein baldiger Baubeginn rückt damit in weite Ferne. Weiter berichtete Mack, dass die Sanierung des Hallendaches am Sportplatz abgeschlossen ist und schloss mit dem Dank an die vielen Ehrenamtlichen im Verein, ohne die beispielsweise Jugendarbeit oder Vereinsveranstaltungen nicht möglich wären. Der Fußballverein Wildbad und Herr Bürgermeister Mack waren sich in der anschließenden Aussprache einig, dass jetzt gemeinsam Maßnahmen und Zwischenlösungen für den Kunstrasenplatz gesucht werden müssen.

In seinem Bericht zum vergangenen Vereinsjahr erinnerte Dieter Schaitl an das durchgeführte Hallenturnier, an die Familienabende, die Jugendpräsentation in der Trinkhalle und gab einen kurzen Ausblick auf anstehende Vereinsaktivitäten. Sein besonderer Dank ging an die Schiedsrichter des Vereins.

Kassier Bernd Maisenbacher berichtete, dass das Jahr 2013 zwar mit einem kleinen Minus abgeschlossen wurde, der Verein aber schuldenfrei ist. Positiv stellt sich die Entwicklung bei den Mitgliederzahlen dar. Allein im Jugendbereich konnte der FVW über 40 neue Mitglieder gewinnen.

Die Kassenprüfer konnten an der Versammlung zwar nicht persönlich teilnehmen, bescheinigten in ihrem schriftlichen Bericht Bernd Maisenbacher aber eine einwandfreie Buchführung.

Dass die Sanierung des Kunstrasenplatzes dringend nötig ist, verdeutlichte Bernd Theurer vom Spielausschuss. Vor allem in den Wintermonaten ist Training auf dem Rasenplatz nicht möglich und der Kunstrasen die einzige, aber mittlerweile auch gefährliche Möglichkeit ein Training durchzuführen. Sportlich steht die erste Mannschaft auf dem Relegationsplatz. Nach drei dritten Plätzen in Folge hätte der FVW somit die Chance in einem Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga zu spielen. Auch die zweite Mannschaft liegt gut in der Tabelle und hat, auch wenn nur theoretisch, die Chance den Relegationsplatz zu erreichen.

Im, von Willi Braun verlesenen, Bericht des Jugendleiters zeigte sich, dass die jüngsten Altersgruppen –Pampersliga und Bambinis- mit teilweise mehr als 50 Jugendlichen einen enormen Zuspruch erhalten. Auch in der E-Jugend stellt der FVW noch eine eigene Mannschaft während die D-, bis A-Junioren mit den Nachbarvereinen in der SG Enztal zusammenarbeiten. Jugendleiter Thomas Reule bedankte sich den Trainern, Schiedsrichter, Eltern und Helfern für deren Engagement und forderte die Mitglieder auf, sich noch mehr in der Jugendarbeit einzubringen. Vor allem Trainer für die kommende Saison werden noch gesucht.

Auch Wahlen standen in diesem Jahr auf dem Programm. Wahlleiter Jörg Schober stellte zunächst die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft fest. Anschließend stimmte die Versammlung, bei zwei Enthaltungen, der Wahl eines aus fünf Personen bestehenden Vorstandsgremiums zu, wie es seit der Satzungsänderung im vergangenen Jahr möglich ist. In das Gremium wurden Dieter Schaitl, Bernd Maisenbacher, Willi Braun, Holger Haag und Michael Herr gewählt. Als neue Schriftführerin wurde Kerry Kessler gewählt. Im neuen Spielausschuss sind Bernd Theurer, Stefan Reichle und Fabian Rentschler vertreten.

Zwei Anträge wurden fristgerecht zur Versammlung eingereicht und zur Abstimmung vorgelegt. Zunächst wurde eine Satzungsänderung einstimmig beschlossen, die vom Amtsgericht aus formalen Gründen angeregt wurde.

Der zweite Antrag betraf die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in allen Sparten um zwei Euro. Auch diesen Vorschlag nahm die Versammlung einstimmig an, die neuen Beiträge betragen nun 25 Euro für Jugendliche, 36 Euro für Aktive, 47 Euro für passive Mitglieder und 55 Euro für Familien.

Die auf der Versammlung gewählten Personen v.l.n.r.: Dieter Schaitl, Stefan Reichle, Holger Haag, Michael Herr, Willi Braun, Fabian Rentschler, Bernd Theurer, Bernd Maisenbacher. Es fehlt Schriftführerin Kerry Kessler.

 
12. SCHNEEBERGER Cup
Sonntag, den 12. Januar 2014 um 23:46 Uhr

Beim 12. SCHNEEBERGER-Cup konnte Titelverteidiger FV Wildbad erneut das eigenen Hallenturnier gewinnen. Im Finale setzte sich Wildbad 1 gegen Wildbad 2 erst im 9-Meter-Schießen durch.

Die Wildbader Jungs

Beide Finalisten qualifizierten sich jeweils mit sieben Punkten als Gruppenerster für das Viertelfinale. Die weiteren Gruppenersten waren der 1.FC Calmbach 2 und der TSV Simmersfeld. Die jeweiligen Gruppenzweiten 1.FC Calmbach 1, SV Büchenbronn, SG Oberes Enztal und Sportfreunde Dobel komplettierten das Viertelfinale. Bis auf den TSV Simmersfeld, der gegen Dobel im 9-Meter-Schießen verlor, gewannen die Gruppenersten ihre Spiele und zogen ins Halbfinale ein. Der FV Wildbad 1 konnte sich gegen den 1.FC Calmbach 2 erst im 9-Meter-Schießen durchsetzen und der FV Wildbad 2 gewann gegen Dobel mit 5:2. Im Spiel um Platz  drei ließ Calmbach den Sportfreunden aus Dobel mit einem 5:0 keine Chance.

Wie bereits im letzten Jahr wurde Serkan Ihtiyar vom FV Wildbad mit acht Treffern als bester Torschütze ausgezeichnet.

Michael Werner (Schneeberger GmbH) und Torschützenkönig Serkan Ihtiyar

Ergebnisse als PDF-Datei (ca. 70kByte)

 
AH-Turniere 2014
Sonntag, den 12. Januar 2014 um 23:04 Uhr

VfR Hirsau-Ernstmühl und FV Löchgau gewinnen AH-Turniere

Mit nur einem Unentschieden gewann der VfR Hirsau-Ernstmühl souverän das Wildbader AH-Turnier in der Altersgruppe Ü-30. Ebenfalls ungeschlagen blieb der FV Wildbad und sicherte sich den zweiten Platz. Der 1.FC Calmbach belegte den dritten Rang und der TSV Schwarzenberg wurde vierter, vor dem Sieger des letzten Jahres Croatia Pforzheim.

VfR Hirsau-Ernstmühl und FV Wildbad

Zwischen den AH-Turnieren bestritten die Bambinis des FV Wildbad ein Einlagespiel.

Die Bambinis des FV Wildbad

Beim Ü-40-Turnier gewann Titelverteidiger FV Löchgau das Finale gegen den FV Wildbad deutlich mit 4:1. Im 9m-Schießen um den dritten Platz setzte sich der 1.FC Calmbach mit 2:1 gegen den SV Huchenfeld durch. In den Vorrunden konnten sich die späteren Finalisten nur als Gruppenzweiter qualifizieren, gewann dann aber ihre Halbfinalspiele.

FV Löchgau und FV Wildbad

Wie auch schon im letzten Jahr bekamen die Zuschauer bei diesen zwei AH-Turnieren mehr als 100 Tore zu sehen.

Ergebnisse

Weiterlesen...
 
Fair Play Auszeichnung für Stefan Reichle
Mittwoch, den 30. Januar 2013 um 18:17 Uhr

Stefan ReichleStefan Reichle wurde vom Badischen Fussballverband für sein faires Verhalten im Spiel gegen den SV Hohenwart ausgezeichnet.

 

Schreiben des Badischen Fussballverbandes (ca.255kByte)

 
Schneeberger-Cup 2013
Sonntag, den 13. Januar 2013 um 22:00 Uhr

FV Wildbad gewinnt eigenes Hallenturnier

Durch einen knappen 1:0 Erfolg gegen den TSV Simmersfeld im Endspiel um den 11. SCHNEEBERGER-Cup gewinnt der FV Wildbad das eigene Hallenturnier. Beide Finalisten qualifizierten sich in der Gruppenphase mit fünf Siegen und einem Unentschieden als Gruppenerster für die Halbfinalspiele. Als Halbfinalegegner qualifizierten sich der 1.FC Schellbronn und der FV Tiefenbronn. Im Halbfinale musste sich Schellbronn gegen Simmersfeld mit 3:0 geschlagen geben und Wildbad gewann mit einem Treffer erst in den Schlussminuten mit 1:0 gegen Tiefenbronn. Im 9-m Schießen zeigte sich Tiefenbronn treffsicher und sicherte sich mit einem 4:2 den dritten Platz.

Die Finalisten FV Wildbad und TSV Simmersfeld mit Holger Haag und Bernd Theurer (stehend links)

Als bester Torschütze mit neun Treffern wurde Serkan Ihtyar vom FV Wildbad ausgezeichnet.

Serkan Ihtyar (rechts) mit Bernd Theurer

Ergebnisse als PDF-Datei (ca. 124 kB)

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 5 von 10
 

Nächste Spiele

Kreisklasse C3
So, 28.04.2019, 13:00Uhr
FV Wildbad II : TSV Grunbach II

:

Kreisliga
So, 24.03.2019, 15:00Uhr
FV Wildbad : TSV Wurmberg-Neub.

:

 
Kreisklasse C3
Mo, 22.04.2019, 13:00Uhr
FV Wildbad II : SV Ottenhausen

:

Kreisliga
Mo, 22.04.2019, 15:00Uhr
FV Wildbad : FC Germ. Singen

: