Start Verein Titelverteidiger FV Öschelbronn gewinnt den 18. Schneeberger-Cup

Titelverteidiger FV Öschelbronn gewinnt den 18. Schneeberger-Cup
Montag, den 10. Februar 2020 um 12:46 Uhr

Titelverteidiger FV Öschelbronn gewinnt beim 41. Hallenturnier und zugleich 18. Schneeberger-Cup gegen den VfL Höfen sicher mit 5:0 den begehrten Wanderpokal.
Gespielt wurde zunächst in 3 Vierergruppen aus denen die Mannschaften FV Öschelbronn 1 , VfL Höfen, FV Öschelbronn 2, SG Oberreichenbach / Würzbach, ASV Arnbach und FV Wildbad 2 in die zwei Zwischenrunden einzogen. Die Mannschaft des FV Wildbad 1 verpasste hingegen den Einzug in die Zwischenrunde, eine unnötige 1:2 Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen die SG Oberreichenbach / Würzbach bedeutete das Aus.
Besser machte es die 2. Wildbader Mannschaft die als Gruppenzweiter in die nächste Runde einzog. In der Gruppe 1 setzte sich Oberreichenbach / Würzbach und Höfen durch. In der Gruppe 2 siegte zunächst der FV Wildbad 2 mit 1:0 gegen den späteren Turniersieger Öschelbronn 1 und dann auch noch gegen Öschelbronn 2 mit 4:2 Toren. Öschelbronn 1 gegen 2 endete 3:3 unentschieden, dieser Punkt reichte der 1. Mannschaft zum Einzug ins Halbfinale. Dort spielte der FVW 2 gegen Höfen. Zunächst hatten die Gastgeber die besseren Chancen und hätten auch durchaus mit ein oder zwei Toren in Führung gehen können, fehlendes Schussglück und ein guter Höfener Torwart standen dem aber entgegen. Höfen fing einen Angriff der Wildbader geschickt ab und erzielte das 1:0, kurz darauf ein Konter zum 2:0. Damit war die Partie vorentschieden und Höfen gewann noch mit 6:1 Toren. Im zweiten Halbfinale zeigte Öschelbronn nun seine Klasse und gewann gegen Oberreichenbach / Würzbach klar mit 4:0 Toren. Im Spiel um Platz 3 wurde schnell klar, der FV Wildbad 2 hatte mit nur noch einem Auswechselspieler keine Kraftreserven mehr und verlor gegen die SG Oberreichenbach / Würzbach klar mit 5:2 Toren. Trotzdem muss man die Wildbader Reserve loben, vor allem in der Zwischenrunde gegen die zwei Öschelbronner Mannschaften, haben sie tolle Spiele gezeigt. Eine gute Vorstellung zeigte auch die Höfener Mannschaft.
Im Finale gegen den FV Öschelbronn ging aber auch die Kraft aus und Öschelbronn siegte mit 5:0 Toren. Die anschließende Siegerehrung, mit der Pokalübergabe an den Turniersieger, nahmen die Vorstandsmitglieder Bernd Maisenbacher und Michael Herr, zugleich auch Vertreter der Fa. Schneeberger vor. Sie bedankten sich hierfür bei den Organisatoren des FV Wildbad, der Turnierleitung, den Sponsoren, den Zuschauern, den Schiedsrichtern und allen teilnehmenden Mannschaften. Zum besten Torhüter des Turniers wurde Arthur Horst FV Öschelbronn gewählt, Pierre Burow SG Ober. Würzbach wurde zum besten Feldspieler gekürt, die Torjägerkanone erhielt Daniel Großmann FV Wildbad 2