Start
18/19_SB


TSV Grunbach II - FVW II 2:1 (1:0)
Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 20:00 Uhr

Mit einem ersatzgeschwächten Team fuhren die Jungs der zweiten Mannschaft zu den Favoriten aus Grunbach. Vor dem Spiel war es eigentlich nur die Frage wie hoch man verliert, aber mit Kampf und Leidenschaft wollte man es dem Gegner so schwer wie möglich machen. Nach 10 Minuten hätte man sogar in Führung gehen können, doch Luka Pranjić-Marić traf nur den Pfosten. Man hatte noch die ein oder andere gute Konterchance, aber meistens war man heute mit verteidigen beschäftigt. Abwehrchef Filip Pranjić-Marić hatte soweit hinten alles im Griff und wenn doch mal ein Ball durch kam war der Bärenstarke Luka Goisilović im Tor zur Stelle.

Leider musste man nach 18 Minuten doch das 1:0 hinnehmen. Ein schöner Diagonalball wurde schön in den Fünfer gespielt und mustergültig von Binner eingenetzt. Leider musste kurz darauf unser Denis Schwabauer verletzungsbedingt ausgewechselt werden, hoffen wir das es nicht ganz so schlimm ist. Wir wünschen gute Besserung! Grunbach drückte auf das zweite Tor, aber es waren immer wieder FVW Beine dazwischen oder Torhüter Goisilović. Zu Halbzeit stand es nur 1:0 für den Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit war weiterhin die Devise hinten stabil stehen und auf Konter hoffen. So war es dann Kaub, allen bekannt als "Pukki" der Ugljanin bediente und dieser in der 55. Minute zum Ausgleich traf. Mit dem Schock der Grunbacher nach dem Treffer und etwas Glück hätte das Perspektivteam auch in Führung gehen können. In der 75. Spielminute musste man nach einem Eckball dann doch das 2:1 gegen den Favoriten hinnehmen.

Bis zum Abpfiff gab es auf beiden Seiten noch Chancen, aber unter dem Strich kann man mit der Leistung trotz Niederlage, vorallem mit dem Zusammenhalt der Mannschaft sehr zufrieden sein. Läuferisch wie kämpferisch eine tolle, starke Mannschaftsleistung.

 
TSV Wurmberg-Neubärental - FV Wildbad 1:2 (0:0)
Dienstag, den 16. Oktober 2018 um 20:00 Uhr

Ein glücklicher Sieg für die Wildbader Jungs beim Auswärtsspiel. Der Gastgeber bestimmte das Spiel und hatte in der ersten Halbzeit auch sehr gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen, diese wurden leichtsinnig vergeben oder vom stark aufgelegten Ott, welcher heute Stammtorwart W. Lehnhard vertrat, verhindert. Der FVW hatte immer wieder gute Kontermöglichkeiten über die außen, durch M. Lehnhard oder E. Wolf. Die beiden Torjäger Reule und Schmidt hatten ebenfalls die Chance ihre Farben in Führung zu bringen. Die Heimelf hatte immer mehr Platz im Mittelfeld und konnte so mit langen Bällen über die Wildbader Abwehr kommen. Wurmberg konnte zwar die Führung erzielen doch das Schiedsrichtergespann um Seremi, welche die Partie gut leiteten, entschieden auf Abseits. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

In Durchgang zwei unverändertes Bild. Die schwarz roten gerieten in der 56. Minute nach einem Konter der Heimmannschaft und der mangelnden Rückwärtsbewegung durch Rückert mit 1:0 ins hintertreffen.

Der FVW ließ sich von diesem Rückstand nicht beirren und glich in der 75. Minute durch Schmidt aus. Der eingewechselte Rentschler brachte aus dem Halbfeld einen Freistoß in den Strafraum auf Reinhardt, dieser konnte den Ball weiterleiten und so war es unser Torjäger mit der Nummer 7 der aus dem Getümmel einnetzen konnte. Gleiche Situation drei Minuten später. Ein lang geschlagener Freistoß aus dem Mittelfeld von Kesin kam in den Sechzehner, beim Klärungsversuch von Ruf ging der Ball ins eigene Tor. Die Wurmberger hatten noch vor Ende die Chance auf den Ausgleich, aber das Glück war heute bei Wildbad. Einmal rettete das Aluminium, eine erneute Abseitsstellung, sowie Torhüter Ott verhinderten die Niederlage. Nach 90 Minuten war der 2:1 Sieg perfekt und somit der dritte Sieg für den FV Wildbad und Trainer Erdo Aksoy mit einer starken, kämpferischen und willensstarken Leistung in den Schlussminuten.

Außerdem wünschen wir unserem Linksverteidiger Conner Knöri eine schnelle Genesung, der bereits nach sieben Minuten verletzt raus musste.

 
FV Wildbad - FC Fatihspor Pforzheim 2:4 (0:2)
Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 10:30 Uhr

Unser Kreisliga-Team hatte einen guten Start, verpasste es aber die sich gebende Torchancen zu nutzen. Anders der Gast aus Pforzheim der nach einem Konter durch Solak in der 26. Minute in Führung ging. Kurz vor der Pause war es erneut Solak der zum 2:0 traf. In der zweiten Hälfte kam der FVW druckvoll aus der Kabine. Mitten in der Druckphase schockten die Türken erneut die Heimelf mit dem 3:0 durch Aslan. Tim Reule war es der den Anschluss in der 54. Minute besorgte. Danach bot sich ein offener Schlagabtausch, die Wildbader warfen alles nach vorn mit erneut sehr guten Möglichkeiten. 20 Minuten vor Schluss war es Aslan mit Treffer Nummer zwei zum 4:1. Kurz vor Schluss konnte Torjäger Reule zwar noch das 2:4 erzielen, danach keimte noch etwas Hoffnung auf nachdem der Gast zwei Platzverweise hinnehmen musste, doch war es leider zu spät. Somit muss man nun alle Kräfte zusammenbündeln um im nächsten Spiel etwas zählbares mitzunehmen, um sich nicht im Tabellenkeller festzusetzen.

 
FV Wildbad II - PSG Pforzheim 2:7 (0:4)
Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 10:29 Uhr

Zu holen gab es für unsere zweite Mannschaft an diesem Sonntag nichts. Nach drei Siegen in Folge konnte man nicht an die Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen. Bereits in der 13. Minute ging der Gast aus der Goldstadt durch Sippel in Führung. In Minute 16 erhöhte Botte auf 2:0 und Campisi durch einen Elfmeter gar auf 3:0 nach 22 Minuten. Nach nicht einmal einer halben Stunde erzielte Hesselschwerdt das 4:0 gegen schwache Wildbader mit vielen eigenen Fehlern. Kurz nach Anpfiff im zweiten Durchgang machte Botte seinen zweiten Treffer. Ugljanin kam in der 58. Spielminute zum 1:5 Anschlusstreffer und Reichle konnte ebenfalls nochmal verkürzen. Campisi war es wiederum, welcher sein Doppelpack perfekt machte. Botte kam zwei Minuten vor Schluss noch zu seinem dritten Tor des Tages.

 
FV Wildbad - SpVgg Conweiler-Schwann 5:2 (3:0)
Montag, den 17. September 2018 um 21:25 Uhr

Reule-Gala beim 5:2 Heimsieg gegen die Vereinigten aus Coschwa. Das Spiel war geprägt von vielen langen Bällen, mit dem besseren Start für die Aksoy-Elf. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld auf außen konnte Knöri flanken und in der Mitte war es Reule der aus dem entstandenen Tumult in der 18. Minute einnetzen konnte. Weitere Möglichkeiten auf Seiten des FVW durch Schmidt, Reinahrdt und Reule konnten durch klasse Paraden von Gäste Torwart Seel pariert werden. Aber auch W. Lenhard konnte sich durch zwei Glanztaten auszeichnen und hielt die Führung für die Schwarz-Roten fest. In der 45. Minute war es wieder Reule der nach einem Pass von M. Lenhard alleine auf den Torwart zu lief, an ihm vorbei lief und sicher zum 2:0 einschob. Wenige Sekunden später machte unsere Nummer 9 seinen Hattrick perfekt, mit einem satten linken Schuss den Ball im Tor unterbrachte. Im zweiten Durchgang war es kurz nach Anpfiff wiederum Tim Reule der seinen 4. Treffer an diesem Tag markierte. Der Gast ging nun mehr ins Pressing und konnte durch Kern per Foulelfmeter den Anschluss finden. Coschwa war nun am Drücker, Murati verkürzte nochmals. Doch W. Schmidt konnte ebenfalls durch einen Elfmeter den 5:2 Endstand besorgen.

Des weiteren wünschen wir unserem Neuzugang Jens Störner gute Besserung und eine schnelle Genesung, welcher in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

 
«StartZurück12WeiterEnde»

Seite 1 von 2
 

Nächste Spiele

Kreispokal Achtelfinale
Mi, 28.08.2019, 19:00
FC Fatihspor Pforzheim : FV Wildbad

:

 
Kreisklasse C2
So, 25.08.2019, 13:00
FV Wildbad II : 1. FC Schellbronn II

:

Kreisliga
So, 25.08.2019, 15:00
FV Wildbad : FV Öschelbronn

:

Letzte Ergebnisse

Kreisklasse C2
So, 18.08.2019, 12:30
1.FC Steinegg II (Flex) : FV Wildbad II
4
: 3

Kreisliga
So, 18.08.2019, 15:00
FC Alemannia Wilferdingen : FV Wildbad
1
: 2