Start
15/16_SB


FV Wildbad - TV Gräfenhausen 3:2 (1:1)
Sonntag, den 29. Mai 2016 um 15:54 Uhr

Im letzten Saisonspiel konnte der FV Wildbad gegen das favorisierte Team aus Gräfenhausen gewinnen. Dabei erwischten die Gäste einen Start nach Maß und gingen bereits in der vierten Minute in Führung. Nach einer abgewehrten Ecke lenkte Kopitzki einen Schuss aus der zweiten Reihe unhaltbar in die Maschen. Der TVG bestimmte die Partie und blieb am Drücker, um die Begegnung frühzeitig zu entscheiden. Baisch scheiterte am Wildbader Pfosten. Mit einem der wenigen Vorstöße des FVW gelang Alex Jawo der 1:1 Ausgleich kurz vor der Pause. Nach Zuspiel von Aksoy setzte sich Jawo im Strafraum durch und traf ins lange Eck aus 13m zum Halbzeitstand (41.).
Auch nach der Pause waren die Gäste besser und gingen nach einer Ecke in der 53. Minute durch Katz erneut in Führung. Nur fünf Minuten später erzielte erneut Jawo den 2:2 Ausgleich. Aksoy spielte einen langen Ball in den Lauf von Jawo, der vor dem herausgelaufenen Torhüter an den Ball kam und mit einem Heber ins Tor traf. Die Gäste drängten weiterhin auf den Sieg, ließen sich in der 79.Minute aber auskontern. Aksoy ging über links in den Strafraum und passte flach in die Mitte. Dort rutschte Adnan Ljubijankic in Ball und erzielte das 3:2 für Wildbad. Die letzten Minuten überstand der FVW die Angriffe des TVG verletzungsbedingt in Unterzahl, konnte das 3:2 aber über die Zeit retten.

 
FV Wildbad II - TV Gräfenhausen II 3:4 (2:1)
Sonntag, den 29. Mai 2016 um 15:53 Uhr

Gegen Gräfenhausen zeigte der FV Wildbad eine gute Leistung, wurde am Ende aber nicht mit dem eigentlich verdienten Punkt belohnt. Die Gäste legten in der 20. Minute das 0:1 vor. Bis zur Pause konnte der FVW mit einer starken Leistung die Partie aber drehen. Den Ausgleich erzielte Heiko Schröder (36.), das 2:1 erzielte Torwart Stefan Schuhmann per Foulelfmeter (41.).
Nach der Pause konnten die Gäste mit zwei Treffern zum 2:3 wieder in Führung gehen (53. und 60.). Den erneuten Ausgleich für den FVW erzielte Marco Klein in der 71. Minute. Nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff gelang dem TV Gräfenhausen der 3:4 Siegtreffer.

 
Sportfreunde Feldrennach - FV Wildbad 1:5 (0:2)
Sonntag, den 22. Mai 2016 um 17:20 Uhr

In Feldrennach gelang dem FV Wildbad ein ungefährdeter 5:1 Sieg. Mann des Tages war dabei Alex Jawo, dem insgesamt vier Treffer gelangen. Der FVW machte von Anfang an Druck, ließ dabei aber die ersten Möglichkeiten aus, bis Jawo in der 18.Minute das 0:1 gelang. Das 0:2 ließ bis zur 37. Minute auf sich warten, obwohl Wildbad mehrere Chancen hatte.
Direkt nach der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit markierte Jawo mit seinem dritten Treffer das 0:3. Mitte der zweiten Hälfte hatte der FVW eine Schwächephase, in der nicht mehr so viel Wert auf die Defensive gelegt wurde und damit dem Gastgebern Möglichkeiten eröffnet wurden. So gelang Reister in der 69.Minute der Anschlusstreffer zum 1:3. Der FVW fieng sich aber schnell wieder und stellte mit einem Doppelpack in der 86.Minute den 1:5 Endstand her. Zunächst erzielte Jawo seinen vierten Treffer, mit dem nächsten Angriff gelang dem eingewechselten Kai Pichler das 1:5.

 
1.FC Schellbronn II - FV Wildbad II 2:1 (0:1)
Sonntag, den 22. Mai 2016 um 16:43 Uhr

Mit einer Niederlage kehrt der FV Wildbad aus Schellbronn zurück. Dabei ging der FVW in der 15. Minute in Führung. David Ecker passte in den Lauf von Markus Goritzka, der aus 12 Metern traf. Die Gastgeber hatten leichte Vorteile, ein Lattentreffer war aber die einzige Chance der ersten Halbzeit.
Nach der Pause führte ein unberechtigter Eckball zum Ausgleich (53.). Das Spiel war weitgehend ausgeglichen und auf beiden Seiten ergaben sich kaum Chancen. In der 78. Minute ließ sich der FVW mit einem weiten Einwurf überlisten und der 1.FCS traf zum 2:1. In der Schlussphase hatte Wildbad nicht mehr die Kraft genügend Druck auf die Gastgeber aufzubauen, so dass es bei der knappen Niederlage blieb.

 
FV Wildbad - TSV Mühlhausen an der Würm 3:1 (2:0)
Montag, den 16. Mai 2016 um 16:00 Uhr

Der FVW legte von Beginn an los wie die Feuerwehr und ging in der zweiten Spielminute in Führung. Nach einer Ecke kam der abgewehrte Ball zu Albinus Kiefer, der von der Strafraumecke gefühlvoll in die lange Ecke traf. Der FVW blieb in der Anfangsphase am Drücker und so erhöhte Wildbad folgerichtig in der elften Minute auf 2:0. Wiederum nach einer Ecke kam der zweite Ball zurück in den Strafraum und Erdogan Aksoy legte für Alex Jawo auf, der aus sieben Metern traf. Die Gäste kamen und besser in die Partie und das Spiel war weitestgehend ausgeglichen. Einmal musste Rathke im Wildbader Tor in höhster Not zur Ecke klären.
Nach der Pause kontrollierte der FVW die Partie wieder, zunächst allerdings ohne selbst zu guten Möglichkeiten zu kommen. Erst in der 72. Minute konnte sich Jawo auf der linken Seite entscheidend durchsetzen und ging in den Strafraum. Sein Schuss aus spitzem Winkel landete im langen Toreck zum 3:0. Die Gäste ließen die Köpfe nicht hängen und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen. Per Strafstoß in der 86. Minute durch Wirth gelang ihnen noch das 3:1, damit endete die Partie aber auch.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 11
 

Nächste Spiele

Kreisklasse C3
So, 26.05.2019, 13:00Uhr
FV Wildbad II : FSV Buckenberg III

:

Kreisliga
So, 26.05.2019, 15:00Uhr
FV Wildbad : FSV Buckenberg

:

Letzte Ergebnisse

Kreisklasse C3
So, 19.05.2019
FV Wildbad II : spielfrei

Kreisliga
So, 19.05.2019, 15:00Uhr
FV Wildbad : 1.FC Ispringen
Ausgefallen