Start
10/11_SB


FV Wildbad - 1.FC Birkenfeld II 2:1 (0:1)
Sonntag, den 05. Juni 2011 um 16:40 Uhr

In der ersten Hälfte hatte der FV Wildbad eine Vielzahl von Chancen, die aber nicht verwertet wurden. Effektiver waren die Gäste aus Birkenfeld, die kurz vor dem Pausenpfiff durch Toni Unteregger per Foulelfmeter in Führung gingen (42.). Nach der Pause waren keine fünf Minuten gespielt, da konnte Waldemar Schmidt einen Angriff über Sakonjic und Stoffel zum 1:1 aus 16m abschließen. Sowohl in der 65. als auch 75. Minute sah ein Spieler der Gäste die gelb-rote Karte. In Überzahl erspielte sich der FVW eine ganze Reihe von Chancen, traf aber nicht ins Birkenfelder Tor. Stoffel setzte in der 75. Minute einen Foulelfmeter neben den Pfosten und auch in der 82. Minute hielt der Gästetorwart zunächst Stoffels zweiten Foulelfmeter, doch gegen Stoffels Nachschuss zum 2:1 war der Torhüter machtlos. Kurz vor dem Schlusspfiff kassierte Birkenfeld die dritte gelb-rote Karte wegen Meckerns. Mit diesem Sieg im letzten Saisonspiel sicherte sich der FV Wildbad den dritten Platz in der Abschlusstabelle.

 
TSV Ötisheim II - FV Wildbad II 1:3 (0:1)
Dienstag, den 31. Mai 2011 um 21:05 Uhr

Im letzten Pflichtspiel der Saison für den FV Wildbad II konnte die Mannschaft mit 3:1 gegen den TSV Ötisheim II gewinnen. Früh hatte der FVW die Chance in Führung zu gehen, doch Srdan Prodic scheiterte mit einem Elfmeter am Torhüter (10.). Doch aus der resultierenden Ecke heraus gelang Vadim Schmidt das 1:0 für den FVW. Bei Dauerregen bestimmte Wildbad die Partie, lies kaum Chancen der Hausherren zu, versäumte es aber die Führung aus zu bauen.
Auch nach der Pause war der FVW die bessere Mannschaft, doch nun hatte auch Ötisheim hin und wieder eine Torchance. So glichen die Gastgeber in der 68. Minute mit einem Schuss über Torwart Reichle aus. Allerdings wusste der FVW die richtige Antwort. Einen Pass von Fabrice Kastner in die Spitze erlief Andreas Schmidt und dessen Schuss ging zum 2:1 ins Tor. Nach einem Eckball kurz vor Ende der Partie erzielte Vadim Schmidt mit seinem zweiten Treffer den 3:1 Endstand für den FVW.

 
FV Wildbad - 1.FC Schellbronn 1:1 (1:1)
Sonntag, den 29. Mai 2011 um 16:40 Uhr

Zwar hatte der FV Wildbad über weite Stecken des Spiels eine optische Überlegenheit, konnte sich aber gegen die dicht stehende Abwehr der Gäste aus Schellbronn kaum durchsetzen. So kam es, dass Schellbronn in der 26. Minute sogar in Führung gehen konnte. Branko Kesin köpfte aber nur zwei Minuten später den Ausgleich für Wildbad.
Auch in der zweiten Hälfte machte der FVW deutlich mehr für das Spiel und erarbeitete sich Chancen, doch auch Schellbronn kam zweimal gefährlich vor das Wildbader Gehäuse. Bei Wildbad scheiterten Braun, Schmidt und Stoffel mehrfach aus aussichtsreichen Positionen.

 
FV Wildbad II - 1.FC Ispringen II 3:3 (0:0)
Sonntag, den 29. Mai 2011 um 16:33 Uhr

Gegen Ispringen 2 gab der FV Wildbad 2 einen sicher geglaubten Sieg in den letzten Minuten noch aus der Hand. In der ersten Hälfte war die Begegnung sehr ausgeglichen und es passierte nicht viel auf dem Platz. Erst nach dem Seitenwechsel kam der FVW richtig in Fahrt. Andreas Schmidt gelang der Führungstreffer und Vadim Schmidt und Vitali Bader erhöhten auf 3:0 für Wildbad. In der Folge besaß der FVW mindestens vier weitere Chancen zu erhöhen, ehe die Gäste in der 81. Minute den Anschlusstreffer erzielten. Reichle im Wildbader Tor parrierte noch einen Elfmeter, doch er musste in den Schlussminute zwei weitere Treffer zum 3:3 Endstand hinnehmen.

 
GU Türk. SV Pforzheim - FV Wildbad 6:1 (2:0)
Sonntag, den 22. Mai 2011 um 19:53 Uhr

Wie schon im Pokalspiel verlor der FV Wildbad in Pforzheim gegen den Tabellenführer deutlich mit 6:1. Die Gastgeber gingen nach 14 Minuten durch einem umstrittenen Strafstoß in Führung und legten noch vor der Pause das 2:0 nach. Nach der Pause spielten die Pforzheimer aus einer stabilen Abwehr heraus und setzten den FVW mit schnellen Vorstößen immer wieder unter Druck. In der 53. Minute fiel mit dem 3:0 bereits eine Vorentscheidung. Vor dem 4:0 (73.) scheiterte Stoffel am Pfosten der Gastgeber, traf dann aber per Foulelfmeter zum 4:1 (76.). In den letzten zehn Minuten erzielten die Pforzheimer noch den 6:1 Endstand.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 12