Start

Download

Beitrittserklaerung FVW, (ca. 100kB)

Willkommen beim FV Wildbad e.V.
1.FC Calmbach II - FV Wildbad 0:5 (0:2)
Sonntag, den 23. Oktober 2016 um 21:49 Uhr

In einem eher schwachen Spiel setzt sich der FV Wildbad am Ende doch deutlich gegen die zweite Mannschaft des 1.FC Calmbach durch. Dabei hatten die Gastgeber die erste Chance der Partie, ließen diese aber aus. Der FVW brauchte einige Zeit, um richtig in die Gänge zu kommen. In der 22. Minute war es dann Nicolai Teufel, der Wildbad mit 0:1 in Führung brachte. Nach einem langen Ball hinter die Calmbacher Abwehr lief Teufel allein auf den Calmbacher Torhüter zu und spielte diesen aus. Calmbach reklamierte eine Abseitsstellung, aber der Schiedsrichter gab den Treffer. Nur fünf Minuten später erhöhte Onur Köymen mit einem Schuss aus 18 Metern unter die Latte auf 0:2. Gute Torchancen waren auf beiden Seite Mangelware, doch noch vor der Pause hatte Calmbach mit einem Heber eine Großchance, die aber knapp vor der Torlinie geklärt werden konnte.
Auch nach der Pause bot das Spiel nicht viele Höhepunkte. Erst in den letzten 20 Minuten kam der FVW zu Chancen und nutzte diese eiskalt aus. Das 0:3 gelang Albinus Kiefer mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern flach ins kurze Eck (70.). Nach einem Calmbacher Eckball konterte der FVW über Goritzka und Kiefer, ehe Adnan Ljubijankic den Konter zum 0:4 abschloss. Den Schulsspunkt zum 0:5 setzte erneut Albinus Kiefer mit einer Kopie seines ersten Treffers in der 89.Minute. Kurz zuvor zappelte der Ball im Wildbader Netz, doch der Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben.

 
1.FC Schellbronn II - FV Wildbad II 1:2 (0:1)
Donnerstag, den 20. Oktober 2016 um 05:41 Uhr

Vom Anpfiff an machte der FV Wildbad gegen starke Schellbronner Druck und ging früh in Führung. Nach einer schönen Kombination über Stefan Schuhmann und Camilj Ugljanin traf Kurtulus Yükselsen zum 0:1 (5.). In der Folge verpasste der FVW das 0:2 nachzulegen. Schuhmann hatte bei einem Lattentreffer und einem Pfostenschuss gleich zweimal Pech.
Im zweiten Durchgang kam es zum Sturmlauf der Hausherren, doch die Wildbader Abwehr und Torwart Dominik Ott standen hervorragend. Einen Kontor über Ugljanin schloss Andreas Schmitt in der 77. Minute mit dem 0:2 für Wildbad ab. Das 1:2 der Gastgeber kurz vor dem Schlusspfiff war nur noch Ergebniskosmetik.

 
FV Wildbad - SG Hohenwart/Würm 7:0 (2:0)
Sonntag, den 18. September 2016 um 18:51 Uhr

Der FV Wildbad kam gegen die Spielgemeinschaft Hohenwart/Würm zu einem deutlichen 7:0 Heimsieg. Dabei hielt das Schlusslicht in der Anfangsphase mit und hatte gute Chancen. Der FVW versäumte es früh in Führung zu gehen und so dauerte es bis zur 26. Minute, bis Erdogan Aksoy das 1:0 erzielte. Einen Schuss von Goritzka konnte der Torhüter nur in die Mitte abwehren und Aksoy reagierte am schnellsten. Mit der Führung im Rücken wurde der FVW nun stärker und erarbeitete sich ein Chancenplus. Kurz vor der Pause wurde Jawo im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte Jawo selbst. Für das Foul wurde der Spieler der Spielgemeinschaft mit der gelb-roten Karte zum Duschen geschickt. Nach dem Pausenpfiff entwickelte sich eine Diskussion zwischen mehreren Spielern, woraufhin der Schiedsrichter dem Wildbader Jawo die rote Karte zeigte.
Mit zehn gegen zehn startete dann die zweite Halbzeit. Nicolai Teufel brachte den FVW mit einem Doppelpack schnell auf die Siegerstraße. In der 47. nahm er einen Pass in den Lauf auf und traf mit einem kleinen Heber zum 3:0. Dem 4:0 ging ein Lattentreffer von Albinus Kiefer vorraus, der Abpraller landete bei Teufel, der aus acht Metern traf (55.). Die Gäste ließen nun die Köpfe hängen und die Partie wurde sehr einseitig. Der kurz zuvor eingewechselte Onur Köymen traf in der 62. Minute nach Zuspiel von Kiefer zum 5:0. Per Kopfball nach einer Ecke traf Yusuf Unat in der 76. Minute zum 6:0. Den Endstand in der 90. Minute erzielte mit seinem zweiten Treffer Köymen, der einen langen Ball erlief und allein vor dem Torwart diesem keine Chance ließ.

 
FV Wildbad II - SG Hohenwart/Würm II 4:1
Sonntag, den 18. September 2016 um 17:13 Uhr

Die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Hohenwart/Würm trat in Wildbad mit nur zehn Spielern an. Der FVW konnte die Überzahl nutzen und kam so zu einem verdienten 4:1 Sieg. Alex Tschudakov brachte den FVW per Elfmeter in Führung. Vitali Bader erhöhte auf 2:0. Das 3:0 für den FVW erzielte Camilj Ugljanin. Den Ehrentreffer in der einseitigen Partie erzielten die Gäste in der 73. Minute. Zum 4:1 Endstand traf Andreas Schmidt in der 84. Minute.

 
FV Wildbad - SG Unterreichenbach/Schwarzenberg 4:3 (0:0)
Sonntag, den 16. Oktober 2016 um 19:51 Uhr

Eine kuriose Partie lieferten sich der FV Wildbad und die Spielgemeinschaft Unterreichenbach/Schwarzenberg. In einer recht ausgeglichenen, aber torlosen ersten Halbzeit hatten beide Teams ihre Möglichkeiten. Die beste Chance bot sich Alex Jawo bereits nach fünf Minuten, doch er scheiterte am Pfosten.
Die Gäste kamen mit mehr Zielstrebigkeit aus der Halbzeitpause und erzielten zwischen der 52. und 57. Minute drei Tore. Dabei half der FVW mit einem Eigentor auch noch kräftig mit.Glücklicherweise konnte der FV Wildbad danach ebenfalls innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich wieder herstellen. Zunächst machte Patrick Metzler per Kopfballtreffer sein Eigentor wieder wett (62.). Anschließend legten Albinus Kiefer (64.) und Alex Jawo (67.) zum 3:3 nach. Mit seinem zweiten Tor erzielte Albinus Kiefer den umjubelten Siegtreffer des FV Wildbad in der 89. Minute.

 
TSV Schömberg II - FV Wildbad II 5:5 (3:3)
Sonntag, den 16. Oktober 2016 um 19:37 Uhr

In einer torreichen Begegnung teilten sich der TSV Schömberg und der FV Wildbad die Punkte. Andreas Schmidt brachte Wildbad bereits nach fünf Minuten in Führung. Allerdings benötigten die Gastgeber nur zehn Minuten, um mit 2:1 in Führung zu gehen. Stefan Schihmann erzielte nahezu postwendend den 2:2 Ausgleich (17.). Doch der TSV konnte in der 26. Minute erneut in Führung gehen. Erst kurz vor Pause gelang Andreas Schmidt der Treffer zum 3:3 Halbzeitstand (43.).
Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger. Es dauerte bis zur 68. Minute, bis die Gastgeber mit 4:3 in Führung gingen. Markus Looft erzielte im direkten Gegenzug den 4:4 Ausgleich. Per Elfmeter brachte Kurtulus Yükselsen den FV Wildbad in der 77.Minute mit 4:5 in Führung. Erst in der Nachspielzeit glich der TSV ebenfalls per Strafstoß noch zum 5:5 aus.

 
1.FC Engelsbrand - FV Wildbad 2:4 (1:1)
Sonntag, den 09. Oktober 2016 um 21:29 Uhr

In Engelsbrand kam der FV Wildbad gut in die Partie und hatte in der Anfangsphase leichte Vorteile. Die Gastgeber brauchten allerdings nicht lange, um auch ins Spiel zu finden und so entwickelte sich eine ansehnliche Begegnung in der beide Teams versuchten schnell nach vorne zu spielen. In der 21. Minute ging Engelsbrand mit 1:0 in Führung. Alex Jawo gelang in der 31. Minute der Wildbader Ausgleich. Einen langen Ball nahm er mit der Brust an, ließ noch einen Gegner stehen und traf flach ins lange Eck. Vor der Pause hatten beide Mannschaften noch Möglichkeiten mit einem Vorsprung in die Pause zu gehen, aber es blieb beim 1:1.
In der zweiten Halbzeit erwischte der FVW einen Start nach Maß. Nach einer Ecke konnte der Torhüter den Ball nicht festhalten und Erdogan Aksoy traf zum 1:2 (48.). Engelsbrand brauchte aber nur drei Minuten um zum Ausgleich zu kommen. Per Kopf trafen die Gastgeber, nachdem Torwart Reichle nicht an eine hohe Flanke herankam. Per Strafstoß brachte Aksoy Wildbad wieder in Führung, nachdem Jawo gefoult wurde (67.) In der 75. Minute war Jawo auf dem Weg zum 2:4, doch er wurde vom Torhüter der Gastgeber gefoult, was für diesen die rote Karte zur Folge hatte. Engelsbrand drängte trotz Unterzahl auf den Ausgleich. Dies eröffnete dem FVW mehrere Kontermöglichkeiten. In der 85. Minute wurde Jawo erneut im Strafraum gelegt und diesmal verwandelte er den fälligen Elfmeter selbst zum 2:4. In der Schlussphase hätte Jawo noch einen Treffer nachlegen können, aber sein Heber ging über das Tor. Engelsbrand hatte auf der anderen Seite noch zwei gute Möglichkeiten zu verkürzen, aber es blieb beim Wildbader Auswärtssieg.

 
Die F-Junioren des FV Wildbad sagen „Danke“ für die neuen Trikots
Sonntag, den 09. Oktober 2016 um 10:31 Uhr

Die neue Saison kann beginnen: die jungen Kicker des FV Wildbad freuen sich über die neuen Trikots (der Marke adidas), die bei künftigen Turnieren und Spielen/in der kommenden Saison zum Einsatz kommen werden. Gesponsert wurde der hochwertige Trikot-Satz von CEWE.

„Oft fehlt es an finanziellen Mitteln, um Jugendfußballmannschaften mit Trikots auszustatten. Bei CEWE wird Sport-Sponsoring groß geschrieben, deshalb ist es für uns selbstverständlich, hier zu unterstützen“, sagt Arno Möller von CEWE. Das Oldenburger Unternehmen hat eine deutschlandweite Trikot-Sponsoring-Aktion ins Leben gerufen, an der jede Vereins-Jugend-Fußballmannschaft (von F-Jugend bis einschließlich C-Jugend) teilnehmen kann.

„Unsere Jugendabteilung freut sich über das Engagement von CEWE und die damit verbundene Unterstützung für den Jugendsport“, so Trainer Uli Eberle. „Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.“

F-Junioren mit den neuen Trikots

Cewe

 
Großzügige Trikotspende der Stadt-Apotheke an die Fussballjugend
Sonntag, den 09. Oktober 2016 um 10:15 Uhr

Pünktlich zum Saisonbeginn können sich die D1-Junioren der SG Enztal beim FV Wildbad auf einen neuen Trikotsatz der Marke Nike freuen. Am letzten Dienstag überreichte Oliver Stephan, Inhaber der Stad-Apotheke Bad Wildbad, den jungen Kickern das neue Dress. Die Freude aller war so groß, das sich Herr Oliver Stephan sogar spontan auf ein kleines Fussballspielchen einließ. Alle Kinder bedanken sich recht herzlich bei der Stadt-Apotheke für die tolle Geste.
Weiterhin hoffen wir, das die kommende Saison genauso positiv gestalten werden kann und freuen uns auf tolle Spiele.

D-Junioren bei der Präsentation der neuen Trikots zusammen mit Oliver Stephan (li.), Jugendleiter Uli Eberle (re.) und den Trainern Bernd Reule und Hansi Knospe (hinten, von links).

 
FV Wildbad - FV Langenalb 1:3 (1:1)
Sonntag, den 02. Oktober 2016 um 09:25 Uhr

Mit einem verdienten Sieg tritt der FV Langenalb den Heimweg an. Über nahezu die gesamte Spielzeit hinweg zeigen die Gäste einen Tick mehr Ballsicherheit, mehr Einsatz und eine höhere Laufbereitschaft als der FV Wildbad. Dabei begann Wildbad stark und der Mannschaft gelang ein Start nach Maß. Bereits in der 8. Minute brachte Alex Jawo den FVW in Führung. Einen hohen Ball von Aksoy nahm Jawo an der Strafraumgrenze an, setze sich gegen zwei Mann durch und traf aus 18 Metern neben den Pfosten. Kurz darauf bot sich Aksoy die Möglichkeit zu erhöhen, aber der Gästetorwart klärte den Freistoß zur Ecke. Langenalb kam langsam besser in die Partie und kombinierten sich immer wieder vor den Wildbader Strafraum. Der Ausgleich fiel dann trotzdem überraschend in der 20. Minute mit großer Hilfe des FVW. Ein zu langer Pass der Gäste rutschte dem Torwart beim Aufnehmen wieder aus der Hand und trudelte unglücklich ins Wildbader Tor. In der Folgezeit war die Partie ausgeglichen ohne große Höhepunkte. Erst kurz vor Halbzeit hatte Langenalb zwei gute Möglichkeiten. Bei der ersten schob der Langenalber Stürmer allein vor Reichle den Ball am Tor vorbei, bei der zweiten landete der Schuss an der Latte.
Nach der Pause machten die Gäste da weiter wo sie aufgehört hatten, nur diesmal trafen sie. In der 51. Minute traf Railean aus 22 Metern unter die Latte zum 1:2. Nur vier Minuten später schob erneut Railean einen Querpass über die Linie zum 1:3. Wildbad versuchte nun offensiver zu spielen, kam aber nur selten gefährlich vor das Tor der Gäste. Langenalb boten sich noch mehrere Torchancen, die aber meistens zur Ecke abgewehrt werden konnten.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 8 von 10
 

Nächste Spiele

Kreisklasse C2
So, 27.05.2018, 15:00
TSV Schömberg II
: FV Wildbad II

:

Kreisklasse A2
So, 27.05.2018, 15:00
Spfr. Feldrennach
: FV Wildbad

:

 
Kreisklasse C2
Sa, 19.05.2018, 15:00
FV Langenalb II
: FV Wildbad II

:

Kreisklasse A2
Sa, 19.05.2018, 17:00
SG Unterreichenbach / Schwarzenberg
: FV Wildbad

: